In der letzten Runde, in der es immerhin noch um die Ehre ging, durfen wir in Hörbranz gegen Müller Egon, Strauss Daniela, Tömel Michael und Hartwig Treiber ran. Bei uns war Sino, Max, Stefan und ich (Mandy) am Start.

Beide Doppel gingen zu Beginn an verloren, was bei uns bis jetzt noch nicht vorgekommen ist. Stefan/Max waren gegen Egon/Daniela leider chancenlos. Sino und ich spielten gegen Michael/Hartwig leider so schlecht, dass unsere Niederlage mehr als verdient war.

In den Einzelspielen liess Sino gegen Egon Müller und Hartwig Treiber je einen Satzgewinn des Gegners zu, war aber spielerisch in einer anderen Liga. Vor Allem Hartwig konnte sich mit dem "lässigen" Spielstil von Sino nicht ganz anfreunden;-)! Wer konnte das aber in dieser Liga schon?! Sinos überragende Bilanz in der Oberen Play Off: 15:0 - die klare Nr. 1 der ersten Klasse!!! Man darf auf die Vorstellung von Sino in der Vorarlberger Landesliga gespannt sein.

Max war gegen Egon und Hartwig zwar immer knapp dran, musste aber schlussendlich beiden den Vortritt lassen. Bei ihm war deutlich die Länge der hinter uns liegenden Saison anzumerken. Körplich ist zwar Max in topform, aber mental wirkt er schon etwas ausgelaugt, was sicherlich seiner hohen Konzentrationsbereitschaft über die gesamte Saison zuzuschreiben ist. Insgesamt landete Max auf dem hervorragenden 10. Platz der Einzeltabelle (FJ) mit einem Spielverhältnis von 8:6. Sein erhöhter Trainingseinsatz macht sich eindeutig bezahlt und Spass hat es Gulasch-Max schlussendlich auch gemacht, oder?

Stefan war an diesem Tag gegen Daniel und Michael ab und zu knapp dran, konnte aber leider trotzdem keinen Satz gewinnen. Da er meist in der 2.ten Klasse gespielt hat, kann er nur mit einer minimalistischen Bilanz von 1:3 im FJ aufwarten. Auf jeden Fall ein wichtiger Baustein um den erfolgreichen Aufstieg.

Ich selbst war an diesem Abend durch einen Magen-Darm Virus geschwächt nicht in der Lage, meine Pace zu bringen. Gegen Michael wäre es an diesem Abend so oder so sehr schwer für mich geworden, gegen Daniela wäre sicherlich ein Sieg drinnen gewesen. Aber wenn "Flasche leer" dann geht halt einfach läuferisch und schlussendlich auch spielerisch nicht viel zusammen. Egal, mit einem Spielverhältnis im Frühjahr von 12:4 bin ich auf jeden Fall mehr als zufrieden.

Suma sumarum haben wir den erfreuliche 2.ten Platz in der 1. Klasse belegt und dürfen uns über den Aufstieg in die Vorarlberger Landesliga freuen. Was für eine geile Saison:-)!!!