Diese Woche beginnt ja bekanntlich die Rückrunde der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft. Um uns besser auf diese vorzubereiten, bekamen wir eine Anfrage von Markus Schöch, die wir gerne annahmen. Die Göfner liegen momentan am 2. Tabellenrang in der 3. Klasse, sollten also wenn alles den gewohnten Weg geht, nächstes Jahr mindestens gleichklassig sein. Wir waren also gewarnt.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Christoph Huemer/Tobias Jäger konnten ihr Doppel gegen Mario Schädler und Otto Schönenberger knapp in 5 Sätzen gewinnen, während David und Tiefi knapp in 4 Sätzen gegen Josef Konrad und Markus Schöch unterlagen.

In den Einzelpartien war dann Andreas der stärkste Frastanzer. Er konnte den überraschend starken Mario Schädler als einziger bezwingen, genauso wie Otto Schönenberger. Er unterlag nur Markus Schöch, was aber keine Schande darstellt.

Eben jener Markus Schöch musste in seinem ersten Spiel gegen Tobias Jäger aber überraschend Federn lassen. Tobias war seine längere Pause nicht anzumerken, da er spielte wie ein Weltmeister. In 4 starken Sätzen holte er den Punkt nach Frastanz. Leider konnte er in seiner 2. und seiner 3. Partie gegen Mario Schädler bzw. Joe Konrad nicht an diese Leistung anschließen. Er unterlag zweimal. Dennoch diesen Erfolg nimmt ihm keiner mehr.

Christoph Huemer musste sich in seiner 1. Partie Joe Konrad geschlagen geben, schlug in seiner 2. Partie Otto Schönenberger aber recht sicher.

Insgesamt von all meinen Kollegen eine solide Leistung. Bleibt die Frage nach meiner Leistung. Na ja, mit Ruhm bekleckert habe ich mich nicht. Ich verlor nämlich alle meiner 3 Partien. Sowohl Schönenberger, als auch Konrad und Schädler musste ich zum Sieg gratulieren. Vielleicht das richtige Alarmzeichen vor der 1. Meisterschaftsrunde.

Insgesamt endet ein gelungenes Testspiel in den späten Abendstunden beim ein- oder anderen Bier bei Armin im Clubkeller.

Punkte: Tiefi (2), Chris + Töbi (1) + 1 Doppel