Frastanz 2 - 1. Klasse

Gestern Abend hatten wir Lauterach 2 zu Gast. Fatma, Michael, Stevo und Ingo wollten uns fordern. Heli, Max, Patrick und ich haben aber dagegen gehalten und schlussendlich einen klaren 8:2 Sieg einfahren können.

Patrick musste leider beide Partien abgeben, obwohl er speziell gegen Fatma sehr stark gespielt hat - aber körperlich angeschlagen - nicht ganz seine Kämpferqualitäten ausspielen konnte. Die Saison war lang und wenn man so fleissig trainiert wie unser Patrick, stellen sich halt auch mal körperliche Abnützungserscheinungen ein. Eine Pause tut nun gut und dann wieder Vollgas mein Freund.

Heli, Max und ich blieben in den Einzelspielen ungefährdet. Alle Spiele wurden klar mit 3:0 für uns gewertet. Herauszuheben vielleicht die Leistung von Heli gegen Fatma, welches mich an alte Heli-Zeiten erinnert hat:-)!

Frastanz 8 - Lauterach 2

Heli 2, Max 2, Mandy 2, beide Doppel

Mit einem klaren 10:0 Sieg durften wir gestern die Heimreise aus Klaus antreten. Ströhle, Schulz, Ladstätter und Kohl hatten gegen uns zwar viele gute Bälle, aber wir halt zum Glück deren mehr:-)!

Nach den Doppeln stand es 2:0, da HaPe und Patrick ihren Gegnern (Schulz und Ströhle) ebenso keine Chance liessen, wie Max und ich gegen deren Jugendabteilung. Wie es gegen Kohl und Ladstätter in 1 - 2 Jahren aussieht, wissen wir zwar nicht, wir vermuten aber, dass wir uns dann "warm anziehen" werden müssen. Die beiden Jungs haben viel Talent, Charakter und den richtige Biss, um im Tischtennis weiter zu kommen. Das wird was... Gratulation an die Klauser Nachwuchsabteilung!

In den Einzeln hat unser Patrick wieder einmal einen 2:0 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg umdrehen können Bis er gegen den stark spielenden Ströhle auf Touren gekommen ist, hat es zwar etwas gedauert, schlussendlich aber doch noch verdient zu einem 3:2 Sieg gereicht. Auch Hape musste gegen Ströhle einen Satz abgeben, liess aber sonst nichts anbrennen. Schupfen kennt HaPe mal nicht, aber so wie er spielt, braucht er das noch nicht:-)! Da kommt noch mehr, da bin ich mir sicher.

Max musste gegen Kohl und Ladstätter jeweils über 4 Sätze gehen, hat aber seine alte Nervenstärke wieder gefunden. Selbst ein 9:2 Satzrückstand konnte er noch umdrehen.  AuchTomahak sei Dank:-)!

Ich hatte gestern in der Verteidigung alle Hände voll zu tun, gereicht hat es aber trotzdem noch zu 2 klaren 3:0 Siegen. Die neue Noppe ist zwar nicht so gefährlich wie mein alter D`Tecs, aber dafür um so sicherer, was meine Eigenfehlerquote doch deutlich sinken liess.

Fazit: Ein ungefährdeter, aber sicherlich zu hoher 10:0 Auswärtssieg gegen eine Mannschaft aus Klaus, die mMn nicht unverdient in der Tabelle oben mitspielt. Uns ist halt Alles aufgegangen, was ja auch nicht alle Tage so vorkommt.

HaPe 2, Patrick 2, Max 2, Mandy 2, Doppel 2

In der 6.ten Runde durften wir in Gisingen an die Platte. Angeführt von meinem alten Teamkameraden und Freund Dominik Müller, standen uns noch Schädler, Jang und Heinzle gegenüber. Erwin W. hat das Orchesterblasen dem Trübsalblasen gegen uns leider vorgezogen:-)!

Nach den Doppeln stand es 1:1. Ich konnte mit Max klar gegen Jang und Heinzle gewinnen, nichts Neues im Westen also. Um so überraschender die Niederlage von Patrick und Heli gegen Müller und Schädler, die aber auch wirklich stark gespielt haben. So darf man verlieren....

In den Einzelspielen musste sich lediglich Patrick knapp gegen Dominik 3:2 geschlagen geben, wie auch Heli gegen Angstgegner Schädler mit diesem knappen Ergebnis den Kürzeren gezogen hat. Das weiche Spiel des Legios aus Liechtenstein ist leider nicht ganz auf Helis Wellenlänge.

Max und ich durften uns gestern über eine 2:0 bwz. 3:0 Bilanz freuen. Max souverän 2 x mit 3:0, wobei vor Allem der klare Sieg gegen Müller schon hervorzuheben ist. Ich hatte mal mit Dominik alle Mühe und konnte erst im 5.ten Satz den Sack mit 11:9 zumachen. Eine Partie auf Augenhöhe also. Schädler und Jang stellten mich dafür vor weniger Probleme, wie ich erwartet habe.

Alles in Allem steht unter dem Strich ein klarer 8:3 Erfolg gegen unser Freunde aus Gisingen, den Heli so ziemlich genau vorhergesagt hat. Die Richtung stimmt mal auf jeden Fall, wie auch die Stimmung in unserem Team:-)!

Mandy 3, Max 2, Patrick 1, Heli 1, Doppel Max/Mandy

Zu einer klaren Sache entwickelte sich das Spiel unserer 2.ten Mannschaft gegen Hörbranz 4, welches mit Kissenberth, Frühwirth, Valentini und Hutter gegen uns angetreten ist. Bei uns sind dankenswerterweise HaPe und Tiefi eingesprungen, da Max berulich verhindert war und Patrick seinen Sohnemann Luki im EINS so hervorragend ersetzt hat.

Mit 10:0 ist uns ein überraschend klarer Sieg gelungen, der aber auch in dieser Höhe verdient war. Zu klar gingen das Doppel sowie die Einzespiele an uns. Mit einem "S`Klenne goht immer" wurde anschliessend gemeinsam in der Halle noch noachegjasst:-)!

HaPe 2, Heli 2, Tiefi 2, Mandy 2, beide Doppel

PS: Lieber nur ein kurzer Bericht, als gar Keiner!!!

Im Spitzenspiel der 2. Klasse empfingen wir gestern unsere Freunde aus Göfis. Gegen Strohmeier, Konrad, Gröhl und Matt mussten wir unsere Auftaktniederlage gegen Feldkirch 3 wettmachen, da ansonsten unsere Titelambitionen wahrscheinlich schon frühzeitig adabsurdum geführt worden wären. Nicht nur aus diesem Grund haben wir uns mit HaPe Ess verstärkt:-)...

Nach den Doppeln stand es wider erwarten 1:1. Der klare Sieg von Patrick und mir gegen Strohmeier/Matt war für mich keine Ueberraschung. An der Nebenplatte musste sich allerdings Hape/Heli gegen Gröhl/Konrad geschlagen geben, mit dem wir so nicht unbedingt gerechnet haben.

Im ersten Einzel "erlegte" dann HaPe Strohmeier in überlegter Manier. Taktische Finessen und ein ausgeklügeltes Winkelspiel vom Feinsten haben den ehemaligen LL-Crack aus Göfis alt aussehen lassen. Ich hatte gegen Joe keine Mühe und habe ebenso 3:0 gewinnen können.

In der 2.ten Einzelrunde hatte Heli gegen Gröhl das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite und konnte netzkantenunterstützt mit 3:0 reussieren. Schwieriger tat sich Patrick gegen die "Ballonabwehrmaschine" Hannes Matt. Nach 2 klar verlorenen Sätzen biss er sich förmlich ins Spiel und konnte noch verdient 3:2 den Sack für uns zu machen. Zwischenstand 5:1 für Frastanz.

Im siebten Spiel hatte ich es mit Gröhl zu tun. Selten hat ein Angreifer gegen mich so getroffen wie Martin. Phasenweise durfte ich mich wirklich nur mit der Statistenrolle begnügen. Daher ist mein 3:1 Sieg doch als glücklich zu bezeichnen. Leichter tat sich Patrick gegen Strohmeier. Schon richtig warmgeschossen liess er gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen nichts anbrennen und siegte locker mit 3:0.

Im 9.ten Spiel hatte Heli gegen Konrad seine liebe Mühe und Not konzentriert zu bleiben. Dennoch blieb unterm Strich ein knapper 3:2 Erfolg. An der Nebenplatte hetzte HaPe Hannes von links nach rechts und hatte seine wahre Freude mit der Ballonabwehr des jungen Göfners. Ein nie in Frage stehender 3:0 Sieg war die Folge.

Schlussendlich haben wir dieses Spiitzenspiel eindeutig mit 9:1 entschieden und sind nun neuer TABELLENFUEHRER in der 2.ten Landesklasse. Obwohl der Ausfall von Schöch uns natürlich in die Karten gespielt hat, wäre der Sieg auch so im Bereich des Möglichen/Wahrscheinlichen gelegen. Unsere Ausgeglichenheit ist sicherlich unsere grosse Stärke!!!

Mein besonderer Dank gilt den so zahlreich erschienen Mannschaftskollegen und alten Weggefähren, die uns und unser 1 in der anderen Hallenhälfte hervorragend supportet haben. Das war für mich persönlich der schönste ERFOLG!

HaPe 2, Heli 2, Patrick 2, Mandy 2, Doppel Patrick/Mandy