Frastanz 1 - 1. Klasse

In der letzten Runde, in der es immerhin noch um die Ehre ging, durfen wir in Hörbranz gegen Müller Egon, Strauss Daniela, Tömel Michael und Hartwig Treiber ran. Bei uns war Sino, Max, Stefan und ich (Mandy) am Start.

Beide Doppel gingen zu Beginn an verloren, was bei uns bis jetzt noch nicht vorgekommen ist. Stefan/Max waren gegen Egon/Daniela leider chancenlos. Sino und ich spielten gegen Michael/Hartwig leider so schlecht, dass unsere Niederlage mehr als verdient war.

In den Einzelspielen liess Sino gegen Egon Müller und Hartwig Treiber je einen Satzgewinn des Gegners zu, war aber spielerisch in einer anderen Liga. Vor Allem Hartwig konnte sich mit dem "lässigen" Spielstil von Sino nicht ganz anfreunden;-)! Wer konnte das aber in dieser Liga schon?! Sinos überragende Bilanz in der Oberen Play Off: 15:0 - die klare Nr. 1 der ersten Klasse!!! Man darf auf die Vorstellung von Sino in der Vorarlberger Landesliga gespannt sein.

Max war gegen Egon und Hartwig zwar immer knapp dran, musste aber schlussendlich beiden den Vortritt lassen. Bei ihm war deutlich die Länge der hinter uns liegenden Saison anzumerken. Körplich ist zwar Max in topform, aber mental wirkt er schon etwas ausgelaugt, was sicherlich seiner hohen Konzentrationsbereitschaft über die gesamte Saison zuzuschreiben ist. Insgesamt landete Max auf dem hervorragenden 10. Platz der Einzeltabelle (FJ) mit einem Spielverhältnis von 8:6. Sein erhöhter Trainingseinsatz macht sich eindeutig bezahlt und Spass hat es Gulasch-Max schlussendlich auch gemacht, oder?

Stefan war an diesem Tag gegen Daniel und Michael ab und zu knapp dran, konnte aber leider trotzdem keinen Satz gewinnen. Da er meist in der 2.ten Klasse gespielt hat, kann er nur mit einer minimalistischen Bilanz von 1:3 im FJ aufwarten. Auf jeden Fall ein wichtiger Baustein um den erfolgreichen Aufstieg.

Ich selbst war an diesem Abend durch einen Magen-Darm Virus geschwächt nicht in der Lage, meine Pace zu bringen. Gegen Michael wäre es an diesem Abend so oder so sehr schwer für mich geworden, gegen Daniela wäre sicherlich ein Sieg drinnen gewesen. Aber wenn "Flasche leer" dann geht halt einfach läuferisch und schlussendlich auch spielerisch nicht viel zusammen. Egal, mit einem Spielverhältnis im Frühjahr von 12:4 bin ich auf jeden Fall mehr als zufrieden.

Suma sumarum haben wir den erfreuliche 2.ten Platz in der 1. Klasse belegt und dürfen uns über den Aufstieg in die Vorarlberger Landesliga freuen. Was für eine geile Saison:-)!!!

Lochau kam wieder einmal ohne den "Frastanzverweigerer" Dieter Hagen mit einer 15minütigen Verspätung in die Halle. Das Aufwärmen fiel daher etwas kürzer aus. Kircher, Zukowski, Horvath und Hehle waren unsere Spielpartner.

Sino liess gegen Hehle und Kircher nicht viel anbrennen. Obwohl ihm Kircher 2 Sätze abnehmen konnte, war offensichtlich nur Sino`s Spieltrieb dafür ausschlaggebend:-)

Max musste gegen Paule ebenso in den 5.ten Satz, konnte aber wie gewohnt mit einer konzentrierten Leistung doch noch den Sack zu machen. Kircher war an diesem Abend kein Gegner für ihn.

Stefan topspinte Zukowski aus allen Lagen an die Wand, gegen Horvath hat er aber kein Mittel gefunden, um ihm gefährlich werden zu können. Zu klug spielt Jeno für unseren Präse.

Ich hatte gegen Horvath meine Aussetzer, konnte aber doch mehr oder weniger klar mit 3:1 gewinnen. Leicht hat es mir der alte Fuchs auf jeden Fall nicht gemacht. Zukowski verlor das Noppenduell gegen mich klar mit einem grausig anzusehenden 0:3.

Speziell erwähnenswert an diesem Abend vielleicht noch die Topspinorgie von Stefan, der im Doppel gegen Horvath/Kircher mehr als zu Gefallen wusste. War eine wirklich feine Leistung Stefan:-)!

Schlussendlich bleibt ein 9:1 auf unserer Habenseite, welches nie ernsthaft in Frage gestellt wurde.

Nächsten Dienstag geht es nach Hörbranz zum Showdown der beiden Erstplatzierten der 1. Klasse. Wir werder auf jeden Fall versuchen nochmals motiviert an die Platte zu stehen und unser Bestes zu geben.

Doppel 2, Sino 2, Max 2, Mandy 2, Stefan 1

Nur zu dritt (Sino, Mäx, Mandy) konnten wir die Reise nach Dornbirn antreten. Branko nicht verfügbar, Heli in der Arbeit und Marcel im 2 engagiert, liessen uns in diesen "sauren" Apfel beissen.

Im Doppel durfte ich mit Sino ran. Winder/Zsaga hatten keine Chance und kamen mit einem klaren 3:0 unter die Fraschnter Räder.

In den Einzeln konnten wir ebenso überzeugen und Alle unsere Einzelspiele gewinnen. Nur ich gegen Zsaga sowie Mäx gegen Mazzurana mussten in die Verlängerung des 5.ten Satze, in der wir allerdings Nervenstärke bewiesen haben und jeweils knapp gewinnen konnten. Wenn`s läuft, dann läuft`s!

Schlussendlich steht ein klarer 8:3 Auswärtssieg auf unserer Habenseite, den wir uns redlich verdient haben.

Doppel, Mandy 3, Sino 2, Max 2

In Runde 8 konnten wir das Heimspiel gegen Hard leider nicht bestreiten. Sino war im Job unabkömmlich, Marcel im 2 engagiert, Stefan angeschlagen. Dass nur Max und ich antreten wurde diskutiert, aber dann aus verständlichen Gründen verworfen.

Die Luft ist durch den (zu) schnellen Aufstieg offensichtlich heraussen. Die Sommerpause darf kommen. Wir werden aber gegen Lochau und vor Allem Hörbranz nochmals unsere Kräfte mobilisieren und unser Bestes geben.

 

Gestern hatte wir die Nr. 3 der 1. Landesklasse Altach 3 zu Gast. Mit Melojer, Liebnitzky, Staffler und Wehinger wollten sie uns in die Schranken weisen. Leider mussten sie auf den am Knie verletzten Clemens Maier verzichten. Auf diesem Weg wünschen wir ihm eine gute Besserung.

Da wir nur noch einen Punkt im Kampf um den Aufstieg in die Vorarlberger Landesliga benötigten, gingen wir einigermassen relaxed in diese Partie. Marcel liess es sich nicht nehmen, unser Team mit Sino, Max und mir zu verstärken. Auf unseren Edeljoker "Branko" haben wir verzichtet, da wir ihn ansonsten fürs 2 blockiert hätten.

Nach den Doppeln stand es schon 2:0 für uns. Sino und ich liessen Melojer und Staffler nicht den Funken einer Chance. Ebenso erging es Liebnitzky/Wehinger gegen Max und Marcel.

Sino wie (fast) üblich mit 3 Siegen gegen Wehinger, Melojer und Liebnitzky. Der Letztere hat ihn aber sehr stark gefordert. Das war eine ganz starke Partie - auch von Falk.

Max mit einem Sieg (Wehinger) und einer Niederlage (Liebnitzky). Solide wie immer unser Max!

Marcel wusste vor Allem im Doppel zu gefallen. In den Einzeln war er teils sehr knapp dran, konnte aber seine "Serviceseuche" nicht ganz ablegen. Schade, da war mehr drin.

Ich konnte sowohl gegen Staffler wie auch gegen Wehinger anschreiben, musste aber dem starken Melojer diesmal den Vortritt lassen. Er war gestern einfach zu stark für mich...

Insgesamt durften wir uns schlussendlich über einen Sieg in Höhe von 8:4 freuen:-)! Jetzt steht unserem Aufstieg auch mathematisch nichst mehr in Wege....

Die nächsten Spiele gegen Dornbirn, Hard und Hörbranz werden wir locker vom Hocker angehen und die für uns so erfolgreiche Saison ausklingen lassen.

Doppel 2, Sino 3, Mandy 2, Max 1