Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 1 Tag, 18 Stunden vergangen
  • Schalli : super Steffiiiiiiiii :)
  • Mandy : Steffi gewinnt in Linz bei den Einsteigern das Superligaturnier. Bericht folgt.....
  • fredy : Bravo Fr 1, starke Aufstellung;-)
  • Markus : Dank Rainer :)
  • Mandy : Grats am EINS zum Sieg in Klaus. So darf es weiter gehen:-)
  • Marcel : Gratulation an die Pitschmanns
  • J@Fra1 : staune immer wieder ueber die Aufstellung von eurem 1-lg
  • DavidG.@Marcel : Super Bericht!
  • chris : echt super jungs! wollte mich fuers aushelfen bedanke u mich ausserdem fuer das neuerliche fehlen entschuldigen. scheiss grippe
  • Mandy : Steffi erreichte bei der Nachwuchs LM in Klaus im Einzel und im Doppel jeweils die Bronzemedaille. Grats!


Startseite
2. Klasse Frühjahr 2015 Runde 5: Frastanz 2 - Gaißau 1 2:8

Frastanz II - Gaißau I 2:8
Die Tatsache, dass ich durch Rainer Hartmann ersetzt wurde, bedeutete nicht unbedingt eine Schwächung, sondern eher eine Verstärkung der Mannschaft. Die Gaißauer sind aber nicht umsonst auf einem Aufstiegsplatz. Dies bewiesen sie gleich in den Doppeln, die beide nach Gaißau gingen. Besonders bitter war die Niederlage von Andreas Tiefenthaler/Rainer Hartmann, die bereits mit 2:0 Sätzen führten, um dann noch in 5 Sätzen zu verlieren.

In den Einzelpartien konnte dann nur noch Rainer Hartmann überzeugen. Er bezwang seine Gegner Horvath und Fässler ziemlich sicher. Bitter war Andreas‘ Niederlage gegen Roland in 5 hart umkämpften Sätzen. Gegen den stärksten Gaißauer Schmid reichte es immerhin zu einem Satzgewinn. Tobias Jäger gelang gegen Oliver Schmid ebenfalls ein Satzgewinn, gegen Roland war er chancenlos. Christoph Huemer konnte nur gegen den Noppenspieler Horvath einen Satz gewinnen, gegen Marcel Fässler war er auf verlorenem Posten.

Die nächste Woche ist spielfrei. In 2 Wochen wartet mit Lustenau 2 der direkte Gegner im Kampf um den Klassenerhalt. Wir werden uns bestens vorbereiten müssen, um diese Prüfung zu bestehen.

Punkte: Hartmann (2)

Bericht: David

 
5. Klasse Frühjahr 2015 Runde 5: Frastanz 4 - Gisingen 3 8:3

Frastanz IV - Gisingen III 8:3
Nach dem hart und etwas glücklich erkämpften Punkt in der letzten Runde gegen Bludenz hatten wir dieses Mal den Tabellenletzten Gisingen zu Gast. Mit Wolfgang Walser, Kurt Knapp, Walter Büchel und Hugo Kohler kamen unsere Gäste mit der stärksten Aufstellung. Würden sie immer in dieser Besetzung antreten, wäre ein guter Mittelfeldplatz wohl das Mindeste.

Während Michael und Christian gegen Walser / Kohler 0 : 3 untergingen - obwohl die ersten beiden Sätze auch anders ausgehen hätten können - kämpften Kurt und ich unsere Gegner Knapp / Büchel mühevoll mit 3 : 1 nieder.

Kurt ließ im ersten Einzel Kohler nicht den Funken einer Chance und siegte mit 3 : 0, wobei er seinem Gegner insgesamt nur 10 Punkte „gönnte“. Ich hatte phasenweise mit Büchel mehr Mühe als mir lieb war, konnte mich aber dann doch recht problemlos mit 3 : 1 durchsetzen. Michael fand gegen den starken Walser kein Rezept und verlor 0 : 3 - auch mit nur 11 Punkten in allen 3 Sätzen zusammen. Für die erste große Überraschung sorgte Christian, der sich jetzt von Spiel zu Spiel steigert, denn er konnte den favorisierten Kurt Knapp nach wirklich gutem Spiel mit 3 : 1 besiegen.

Nachdem Michael im Anschluss mit einem sehenswerten 3-Satz-Sieg über Büchel auf 5 : 2 für uns erhöhte, doppelte Kurt mit 3 : 1 über Knapp nach. In meinem Spiel gegen Walser lag ich bereits mit 0 : 2 in Sätzen zurück, ehe ich mich auf 2 : 2 heran kämpfen konnte. Im 5. Satz schien alles klar zu sein und wir wechselten bei 5 : 1 für mich die Seiten. Dann riss bei mir allerdings der Faden komplett und Walser konnte von da an mit 10 : 2 Punkten den Entscheidungssatz mit 11 : 7 für sich verbuchen. Schade, das hätte ich mir sparen können.

Im Anschluss sorgte einmal mehr Christian für Furore und besiegte Kohler in souveräner Manier mit 3 : 1. Somit hat er aus den letzten 3 Spielen, 3 Siege erringen können. Das abschließende 3 : 0 von Kurt über Büchel war nur mehr Formsache und brachte uns den verdienten und erwarteten Sieg. Mein Sieg über Kohler musste somit nicht mehr gewertet werden.

Nächste Runde müssen wir gegen unsere „Nachbarn“ Göfis antreten und danach empfangen wir unseren einzig verbliebenen Konkurrenten um den Aufstieg in die 4. Klasse Altach. Könnte gut sein, dass wir nach diesen beiden Begegnungen den Aufstieg in der Tasche haben. Hätte sich am Anfang der Saison wohl niemand gedacht, aber umso größer wäre die Freude. Hoffen wir, dass es auch wirklich klappt.

Punkte: Kurt (3), Christian (2), Michael und Heribert (je 1), sowie das Doppel Kurt / Heribert

Bericht: Heribert

 
1. Klasse UP Runde 4: Frastanz 1 - Lochau 1 5:8

Frastanz I - Lochau I 5:8
Obwohl wir diese Woche wieder in Bestbesetzung antreten konnten, mussten wir gegen den Tabellenletzten aus Lochau Federn lassen.
Bereits das Doppel von Zagonel/Arzbacher vs. Meusburger/Horvath verlief unglücklich. Diese mussten ihren Gegnern den ersten Punkt des Abends äusserst knapp im 5. Satz überlassen. Hartmann/Morscher machten es wie gewohnt besser. Sie gewannen ihr Doppel vs. Hehle/Kircher sehr souverän.

Beim Stand von 1:1 begannen dann die Einzelpartien. Gewann Hartmann seine erste Einzelpartie gegen Horvath noch relativ souverän, so ereignete sich an der Nebenplatte die erste Überraschung. Kircher gewann gegen Morscher.
Nochmals „ein Schauferl“  an Unvermögen legte dann Zagonel drauf. Er musste Hehle Paul nach katastrophalem Spiel zum knappen 5. Satz Sieg (2 Unterschied) gratulieren. Der Druck des Favoriten das Spiel gewinnen zu müssen, löste bei Zagonel eine Eisenhand aus.

Leider verlief der Abend weiterhin unglücklich. Auch Stefan Arzbacher verlor seine erste Par-tie des Abends. Gegen einen wirklich gut spielenden Egon Meusburger musste er sich denkbar knapp im 5. Satz auf 2 Unterschied geschlagen geben. Schade! Aber wirklich gut gespielt. Auch in seiner zweiten Partie konnte Stefan leider nicht anschreiben, zu ungestüm und ansatzlos waren die Angriffe von Jeno Horvath. Eine Sensation im „Negativen Sinne“ bahnte sich an!!

Etwas Hoffnung keimte in den nächsten Partien wieder auf. Hartmann setzte seine Siegesserie fort und drehte den Spiess der 5. Satzniederlagen einfach um. Er setzte sich nach sehenswertem Spiel gegen Meusburger im 5. Satz auf 2 Unterschied durch. Bravo!
Mit etwas Wut im Bauch (aufgrund der Auftaktniederlage) musste Zagonel dann in seinem zweiten Spiel gegen Kircher ran. Wie üblich passte das Spiel von Kircher für Zagonel sehr gut- ein klares 3:0 für Zagonel war die Folge. Auch Morscher konnte in seiner zweiten Partie vs. Hehle seiner Favoritenrolle gerecht werden und besiegte diesen relativ klar mit 3:0.

Zwischenstand: 5:5

Wie im Gesamtergebnis ersichtlich, konnten wir in der letzten Einzelserie dann nicht mehr anschreiben. Bis auf Stefan, welcher in seiner letzten Partie (welche aber nicht mehr zählte) Paule Hehle eine wahre Lehrstunde verpasste, mussten Wolfgang (vs. Kircher), Markus (vs. Horvath) und Marcel (vs. Meusburger) ihren Gegnern gratulieren. Eine Niederlage war somit nicht mehr abzuwenden.
Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass wir an diesem Abend etwas unglücklich verloren haben. An einem anderen Tage sind wir sich wieder in der Lage die Lochauer zu schlagen. Eine Revanche ist in der Rückrunde in Lochau möglich.

Siege: Hartmann (2) Morscher und Zagonel (1) + 1 Doppel
Bericht: Marcel

 
2. Klasse Frühjahr 2015 Runde 4: Frastanz 2 - Blundenz 3 2:8

Frastanz II - Bludenz III 2:8

Wieder schlug in dieser Woche der Grippeteufel zu und zwar bei Andreas Tiefenthaler. Somit mussten wir in dieser Partie zu dritt antreten. Das einzig verbliebene Doppel gewannen Tobias Jäger/Christoph Huemer mit viel Kampfgeist trotz 0:2 Satzrückstand im 5. Satz. Super! In den Einzelpartien konnte nur noch David Graß-Baumann einen knappen 5 – Satz Sieg über Stefan Auer feiern. Gegen Harald Schuster verlor er knapp in 4 Sätzen. Tobias Jäger zeigte gegen Marcel Mark und Josef Bickel anständige Leistungen, für mehr als je einen Satzgewinn reichte es aber leider nicht. Gleiches galt für Christoph Huemer. Gerade gegen Marcel Mark spielte er gut mit, und konnte immerhin einen Satz verbuchen. Etwas mehr Kopfzerbrechen verbreiteten bei ihm Bickel’s Noppen. Doch wie sagte Christoph nach dem Trainingsspiel mit Tobias so schön: „Auch das wird langsam.“

Insgesamt gesehen war in dieser Partie leider nicht viel drin. Einige sehenswerte Punkte sind uns trotzdem gelungen. Wie sagten Tobias und Christoph so schön nach ihrem Doppelsieg: „So schnell geben wir nicht auf!“ Nun wartet am Dienstag mit Gaißau die nächste harte Prüfung, die wir bereit sind in Angriff zu nehmen.
Punkte: Graß-Baumann (1) + 1 Doppel

Bericht: David

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 238
aktueller Spielplan

Spielplan Frühjahr 2015

TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
55. Ausgabe Oktober 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < April 2015 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Suchen
Besucher
Besucher: 2187586
Wer ist online
© 2015 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.