Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 2 Tage, 22 Stunden vergangen
  • Chris : waere da gewesen, schade.
  • Chris :
  • Gerhard W :
  • marcel : heute training?
  • Chris : danke fuer die netten worte andy
  • Chris :
  • AndyB : Es macht mich immer wieder stolz so super schoene Berichte von euch zu lesen!! Danke Frastanz. Ihr seit super!!! Ich als Mannschaftsfuehrer von Goetzis2 wuensche euch das euer 3 und 4 aufsteigen darf!!! Alles alles gute allen LG
  • Chris : danke mandy! leider war ich noch ziemlich unsicher an diesem abend und hab so meine erste einzel partie verk...t
  • Mandy : Grats ans 4, vor Allem an Chris - starke Leistung
  • Chris : ja, super geschrieben heribert!


Startseite
Weihnachtsturnier 2013

Manfred Pitschmann kürt sich zum Sieger des 64. Weihnachtsturniers!

Das heuer ausnahmsweise am 28.12. ausgetragene Weihnachtsturnier erfreute sich auch dieses Jahr wieder einer guten Besetzung. Nicht weniger als 13 Spieler gingen an den Start. Gespielt wurde wie bereits letztes Jahr in 2 Gruppen.

In Gruppe 1 bekam es Titelverteidiger Helmut Ruppert mit Stefan Arzbacher, Rudi Hatzl, Kurt Morscher, Heribert Lesky, Stefanie Pitschmann und David Graß-Baumann zu tun.

In Gruppe 2 spielten Marcel Zagonel, Manfred Pitschmann, Andreas Tiefenthaler, Michael Schmid, Mathias Tschabrun und Hans Entner. Spannende Spiele waren also garantiert.

Gleich die 1. Runde der Einzelpartien brachte eine faustdicke Überraschung. Routinier Hans Entner konnte Mitfavorit Marcel Zagonel in 5 Sätzen in die Knie zwingen.  Für Marcel sollte diese Niederlage noch von großer Tragweite sein, da sie ihm den Aufstieg ins Halbfinale verhinderte. Nichts anbrennen ließ Manfred Pitschmann. Nur einzelne Sätze gab er ab. So stieg er ungeschlagen  ins Halbfinale auf. Den 2. Halbfinalplatz erkämpfte sich dank des besseren Satzverhältnisses Andreas Tiefenthaler. Er verlor zwar gegen Marcel Zagonel, konnte aber Hans Entner glatt mit 3:0 Sätzen bezwingen.

In Gruppe 1 war es Rudi Hatzl, der die 1. Sensation für sich verbuchen durfte. Nach einer unglücklichen Auftaktniederlage gegen David, fegte Rudi über alles hinweg, auch über Helmut Ruppert, den er im 5. Satz in die Knie zwingen konnte.  Rudi war somit im Halbfinale. Um den 2. Halbfinalplatz kämpften Stefan Arzbacher und Helmut Ruppert im direkten Duell. Auch dort sorgte Stefan für die Überraschung und blieb mit 3:1 Sätzen siegreich.

Im 1. Halbfinale konnte sich Andreas überraschend mühelos gegen Rudi durchsetzen. 3:0 für Andreas. Das 2. Halbfinale war nichts für schwache Nerven. Stefan Arzbacher führte gegen Manfred Pitschmann bereits mit 2:0 Sätzen, ehe der gewiefte Manfred zurückkam und die übrigen 3 Sätzen für sich entschied. Stefan konnte sich dank eines Sieges über Rudi aber über den 3. Rang freuen.

Das Finale war dann ebenfalls wieder ein Knüller. Andreas startete ähnlich wie Stefan furios und führte mit 1:0 Sätzen und 9:7, ehe Manfred erneut den Turbo zündete. Er gewann die nächsten beiden Sätze, doch das Wort aufgeben kennt Andreas nicht. Im 4. Satz wehrte er sich mit Händen und Füßen, vereitelte 3 Matchbälle, ehe Manfred doch den Sack zumachte. Gratulation!

Zeit um sich zu erholen hatten beide allerdings nicht, denn im Anschluss an den Einzelbewerb wurde traditionell der Doppelbewerb ausgetragen.
Hier konnten sich Heribert Lesky/Helmut Ruppert im Finale gegen Kurt Morscher/Manfred Pitschmann durchsetzen.
Ein durch und durch gelungenes Turnier fand im Clubkeller mit der Preisverteilung und dem Mannschaftsmeisterschaftsabschluss, bei dem wir mit Gulasch und Spätzle verwöhnt wurden seinen gelungenen Abschluss.
Ergebnis:

1. Pitschmann Mandy
2. Tiefenthaler Andreas
3. Arzbacher Stefan
4. Hatzl Rudi
5. Zagonel Marcel
6. Ruppert Heli
7. Graß-Baumann David
8. Entner Hans
9. Morscher Kurt
10. Tschabrun Matthias
11. Lesky Heribert
12. Schmid Michael
13. Pitschmann Stefanie

Bericht: David

 
Frastanz 4 - Abschlussbericht Herbstsaison 2013
Frastanz 4 Abschlussbericht Herbst 2013 Frastanz
Als ich (Heribert) mich bereit erklärt hatte, mit den Jugendlichen (Michael, Mathias und Clara) eine Mannschaft in der 6. Klasse zu bilden, haben wir nicht im geringsten daran gedacht, dass wir vor so einer erfolgreichen Herbstsaison stehen würden, sondern wollten einfach gemeinsam Erfahrungen für die Zukunft sammeln und den einen oder anderen Sieg erringen. Letztendlich sind wir aber auf dem beachtlichen 3. Rang gelandet und machen uns sogar Hoffnungen auf einen Aufstieg.
 
Durch die immer wieder kurzfristig auftretenden personellen Probleme (Ausfälle bei Clara durch die Schule, berufliche Verhinderung von Mathias, Verletzung von Michael usw.) waren wir dann extrem froh, dass uns Dominik so tatkräftig und vor allem so erfolgreich unterstützt hat. Seine Bilanz von 19 : 1 und der damit erreichte 3. Platz in der Einzelrangliste (geschlagen nur durch Manfred Pitschmann und Rudi Hatzl) kann sich wirklich sehen lassen.
 
Dass uns Kurt noch in den letzten beiden offiziellen Spielen gegen Götzis 2 und Lingenau 1 unterstützen konnte (makellose Bilanz von 4 : 0), hat auch noch wesentlich zu unserem Erfolg beigetragen. Immerhin befinden sich diese beiden Mannschaft auf Platz 4 und 6 in der Herbsttabelle.
 
Ganz besonders möchte ich aber an dieser Stelle auch die Erfolge unsere jungen Vereinskollegen/in hervorheben. Mathias hat mit einer Super-Leistung und einem Spielverhältnis von 12 Siegen, bei nur 3 Niederlagen den 12. Einzelrang erreicht. Am 21. Platz liegt Michael Schmid (10 : 7). Ihm gilt auch besonderer Dank, da er uns sogar einmal trotz Grippe unterstützt bzw. beim 7 : 7 gegen Lustenau 7, wo wir nur zu zweit antreten konnten, eine tolle Leistung erbracht und so unseren Punktegewinn ermöglicht hat. Clara konnte leider so gut wie nie trainieren und hatte teilweise auch bei den Aufstellungen das Pech, gegen ganz starke Gegner spielen zu müssen, während Spiele gegen schlagbare Gegner nicht zur Austragung kamen. Trotzdem konnte sie 4 Spiele gewinnen. Gratulation an alle!
 
Leider habe ich mit meinem Ergebnis (19 : 5) mehr Niederlagen hinnehmen müssen, als erwartet. Das 0 : 3 gegen Bludenz war am schmerzhaftesten, denn gerade im direkten Duell gegen den stärksten Konkurrenten um den Aufstieg, wäre ein besseres Ergebnis von mir notwendig gewesen.
 
Damit sind wir auch schon bei der einzigen Niederlage (4 : 8 gegen Bludenz), die wir in der gesamten Herbstsaison hinnehmen mussten (abgesehen vom formalen 0 : 10 gegen Frastanz 4). Im Frühjahr wollen wir uns im Heimspiel revanchieren. Dem gegenüber stehen 8 Siege und 1 Unentschieden (erreicht mit nur 2 Spielern!!!).
 
Abschließend möchte ich mich auch noch bei unseren Kollegen aus Frastanz 3 für den freundschaftlichen Wettkampf bedanken. Durch die Ausfälle von Stefanie, Clara (sie konnte im Doppel bei FR3 mitspielen, war aber zu krank, um auch ihre Einzel zu spielen), Mathias und Hansi ergaben sich folgende Mannschaften.
 
FR3: Manfred Pitschmann, Rudi Hatzl, Simon Getzner und Martin Grasbon
FR4: Kurt Morscher, Dominik Bader, Heribert Lesky und Michael Schmid
 
In dieser Reihenfolge wurde auch aufgestellt und es kam zu mehreren interessanten und auch knappen Begegnungen. Nach den Doppeln stand es 1 :1, ehe Manfred gegen Dominik glatt mit 3 : 0 (wie könnte es bei seiner Erfolgsserie auch anders sein) auf 2 : 1 für FR3 stellen konnte. Kurt konnte im Anschluss gegen Rudi mit 3 : 1 für den Ausgleich sorgen.
 
Danach sorgte Michael für die erste Überraschung, in dem er gegen Simon im 5. Satz erfolgreich blieb. Nach den Siegen von mir und Kurt, jeweils gegen Martin, führten wir bereits mit 5 : 2 gegen unsere Kollegen aus der 3. Mannschaft. Das folgende Spiel von Manfred gegen mich verlief wie alle andere Spiele zwischen uns im Training. 2, 5 bzw. 4 Punkte war alles, was ich erreichen konnte.
 
Besonders erwähnenswert ist dann noch die nächste Partie zwischen Rudi und Michael. Hier war Michael in seinem 2. Spiel ganz knapp an der 2. Sensation dran, denn Rudi konnte erst im 5. Satz den Sack zu machen. Das gleiche Kunststück gelang dann Rudi auch noch etwas später gegen Dominik (3:2 für Rudi). Davor konnte noch Dominik gegen Martin und auf der anderen Seite Manfred gegen Kurt Siege einfahren, wobei Kurt im 3. Satz zwei Satzbälle ungenutzt ließ. Somit stand es vor den letzten beiden Spielen 6 : 6.
 
Das Spiel von mir gegen Simon war in den ersten 4 Sätzen hart umkämpft, ehe ich mich im 5. Satz ganz glatt mit 11 : 2 durchsetzen konnte. Im Abschlussspiel konnte Martin zwar einen Satz gewinnen, aber letztendlich war Michael an diesem Abend zu stark und er konnte das Endergebenis von 8 : 6 für Frastanz 4 fixieren!
 
Punkte:
Je 1 im Doppel
Manfred Pitschmann 3 (FR3)
Rudi Hatzl 2 (FR3)
Kurt Morscher 2 (FR4)
Michael Schmid 2 (FR4)
Heribert Lesky 2 (FR4)
Dominik Bader 1 (FR4)
Simon Getzner 0 (FR3)
Martin Grasbon 0 (FR4)
 
1.Klasse Herbst 2013 Runde 11: Frastanz 1 - Hard 1 1:9

Frastanz I - Hard I 1:9 
Obwohl wir in der 11. Runde erstmals durch unseren Defensivkünstler Manfred Pitschmann verstärkt wurden, verloren wir gegen einen sehr starken Gegner aus Hard mit 1:9. Gleich vorweg möchte ich betonen, dass dieses Ergebnis den Hardern sehr schmeichelt, denn das Ergebnis spiegelt nicht wirklich unsere gezeigte Leistung wider.

Bereits nach den Doppeln, welche beide verloren gingen, nahm der Abend sportlich gesehen seinen negativen Verlauf.

Bis auf ein Einzel, welches ich gegen Martin Fischer doch recht deutlich gewinnen konnte, war uns kein weiterer Sieg vergönnt. Dies wäre jedoch durchaus realistisch gewesen, denn Manfred Pitschmann verlor gegen Pratzer im Fünften Satz nur um Haaresbreite. Auch gegen Deflorian hatte er alle Chancen, verlor jedoch auch gegen diesen unnötig und knapp. Bei Markus war es ähnlich. Er spielte teils sehr gut, nützte seine Chancen jedoch zu wenig.

Auch ich hätte alle Möglichkeiten gehabt mein zweites Spiel zu gewinnen, vergab jedoch kläglich hohe Satzführungen. Auch Wolfi hätte Möglichkeiten auf einen Sieg gehabt, blieb aber deutlich unter seinem möglichen Spielpotenzial.

Speziell die Leistung von Manfred muss hervorgehoben werden, zumal er bis dato nur in der sechsten Klasse spielte und sich erstmals auf diesen Tempounterschied einstellen musste. Insgesamt kann gesagt werden, dass Manfred  (seiner eigenen Einschätzung nach) noch bes-ser und lockerer spielen kann und trotzdem gegen absolute Topleute der ersten Klasse nur äusserst knapp verloren hat. Zählt man eins und eins zusammen so sind wir froh, zukünftig einen neuen konstanten Punktelieferant in unseren Reihen zu haben. Ich hoffe dass dies Manfred ähnlich sieht, und uns im Frühjahr verstärken wird.

Nun ist es Gewissheit, dass wir unser Ziel (Oberes Playoff) verpasst haben, sind jedoch nicht unglücklich über die Saison, zumal wir des Öfteren massive Personalprobleme hatten. Hät-ten wir immer in der Bestbesetzung gespielt, wäre das Obere Playoff drin gewesen. Wenn und Aber zählt aber nicht, somit starten wir im Frühjahr mit fünf Bonuspunkten ins Frühjahr.

Sieg: Zagonel

Bericht: Marcel

 
1. Klasse Herbst 2013 Runde 10: Frastanz 1 - Feldkirch 2 7:7

Frastanz I - Feldkirch II 7:7 
Auch in der 10. Runde der TT-Meisterschaft (1. Klasse) gibt es erfreuliches aus Frastanz zu berichten. In der Aufstellung mit Helmut Ruppert, Wolfgang Hartmann, Markus Morscher und Marcel Zagonel spielten wir gegen ein starkes Team aus Feldkirch unentschieden.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Markus Morscher und Wolfgang Hartmann konnten wiedereinmal ihr Doppel für sich entscheiden und Göbel/Schlösser mit 3:1 besiegen. An dieser Stelle sei mal angemerkt, dass wir mit den Beiden ein äusserst konstantes Doppel in unseren Reihen haben, die uns bereits viele Punkte gerettet haben. Bei Helmut Ruppert und mir lief es leider nicht rund, somit mussten wir Amann Günther und Pretterhofer Ingo zum 3:0 Sieg gratulieren.

Im ersten Einzel hatte ich gleich das Vergnügen gegen an diesem Abend sehr stark spielenden Günther Amann zu spielen, der mich prompt mit 3:0 besiegte.

Auch unser zweites Einzel, welches Helmut gegen Göbel spielte, ging an unsere Gäste. Nach gewonnenem ersten Satz von Heli, war in den darauffolgenden drei Sätzen nichts mehr drin. Zu stark war Tobias Göbels Topspinspiel (1:3).

Leider ging dann auch noch die nächste Einzelpartie von Wolfgang Hartmann gegen Ralph Schlösser knapp verloren (2:3). Somit stand es zwischenzeitlich 1:4 für unsere Gäste. Die Hoffnungen an diesem Abend noch zu punkten, schweiften in weite Ferne.

Erfreulicherweise liess sich Markus in seiner Partie gegen Pretterhofer nicht von unserer Niederlagenserie beeindrucken und gewann gegen diesen mit 3:0. Auch Helmut konnte in seiner nächsten Partie, Ingo Pretterhofer besiegen (3:1).

Am Nebentisch war Wolfgang, wie ich zuvor, gegen Amann Günther überfordert. Er musste diesem, vor allem auch wegen des guten Services  zum Sieg gratulieren (0:3). Eine kleine Ergebniskosmetik gelang mir dann noch gegen Schlösser (3:1), ehe wir in die letzte Einzelserie starteten.

Dort starteten wir erneut mit einer Niederlage (Heli vs. Ammann 0:3) was den zwischenzeitlichen Spielstand von 4:7 bedeutete. Nun standen wir wirklich am Rande einer Niederlage, da nun alle Partien gewonnen werden mussten.

Dies war vor allem auch deshalb prekär, da ich das nächste Spiel hatte und nach wie vor unter starken Rückenschmerzen litt. Somit rechnete ich mir eigentlich nichts gegen Tobias Göbel aus. Nichts desto trotz kämpfte ich und beschränkte mich auf mein Konter- und Blockspiel, da Vorhandtopspins kaum mehr möglich waren. Im Nachhinein, hat sich diese gezwungene Variante als taktisch klug herausgestellt - ich konnte mit 3:1 gewinnen.

Die Chance auf den noch möglichen Punkt, beflügelte Markus und Wolfgang im Anschluss. Diese spielten gutes Tischtennis und besiegten ihre Gegner mehr oder weniger knapp, was schlussendlich zum 7:7 reichte.

Leider nützt uns der gewonnene Punkt wenig, da wir trotzdem nur auf dem 7.Platz liegen, welcher für das Obere Play-Off nicht reicht. Somit sind wir in der letzten Runde gezwungen in Hard zu punkten, was natürlich sehr schwer sein wird.

Siege: Morscher, Zagonel je 2, Ruppert und Hartmann je 1 + 1 Doppel

Bericht: Marcel

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 33 - 36 von 176
TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
54. Ausgabe März 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < April 2014 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Suchen
Besucher
Besucher: 1705087
Wer ist online
© 2014 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.