Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 2 Tage, 11 Stunden vergangen
  • Stefaniep : Niki & i kon :-)
  • chris : ich kann heute leider wieder nicht (arbeit) euch viel spass
  • Marcel : Komme mit nadja
  • DavidG. : Schau eventuell auch einen Sprung vorbei.
  • guest_4455 : Steffi, Niki, Mandy
  • arzi : bin heute im training... wer noch?
  • Stefaniep : Achtung: koa training diesen do wegad hallareinigung :-)
  • Stefaniep : Hoi papa & i gohn training. Kunt no jmd?:-)
  • Stefaniep :
  • Mandy : Steffi und i sind o


Startseite
6. Klasse Frühjahr 2014 Runde 2: Frastanz 4 - Lochau 4 8:6

Frastanz IV - Lochau IV  8:6
Bedingt durch zwei Ausfälle (Michael Schmid und Dominik Bader) spielten wir mit folgender Aufstellung: Clara Lesky, Simon Getzner (vielen Dank für Deinen Einsatz), Mathias Tschabrun und Heribert Lesky.

Dafür traten unsere Gegner mit einer an allen 4 Positionen veränderten (gegenüber dem Herbst) und sehr starken Mannschaft an. Kampl & Co werden sicher noch einigen Probleme bereiten.

Obwohl Mathias und Simon zum ersten Mal gemeinsam in einem Doppelt spielten, bezwangen sie ihre Gegner (Alex Sparer/Mario Bergmann) souverän mit 3 : 0. Bei Clara und mir lief es in den ersten beiden Sätzen wie am Schnürchen und wir gingen gegen das starke Doppel (Josef Kampl/Günther Höbenreich) mit 2 : 0 in Sätzen in Führung. Leider riss dann dieses Schnürchen und Satz 3 und 4 ging verloren. Im 5. Satz mussten wir dann erst im Nachspiel die Segel streichen. Enttäuscht nahmen wir unsere 2. Doppel-Niederlage in der laufenden Meisterschaft zur Kenntnis.

Die nachfolgenden Einzelpartien verliefen überwiegend positiv und so führten wir komfortabel mit 7 : 4, ehe es dann doch noch knapp wurde und Simon im letzten Spiel unseren Sieg mit 8 : 6 fixieren konnte.

Clara: Nach längerer Pause kam Clara wieder einmal zum Einsatz. Obwohl das fehlende Training dort und da spürbar war, bot sie eine wirklich ausgezeichnete Leistung. Im ersten Spiel gegen Bergamnn konnte sie den ersten Satz gewinnen, verlor dann aber schlussendlich mit 3 : 1 (teilweise leider wieder im Nachspiel). Ebenfalls teilweise im Nachspiel unterlag sie dann Alex Sparer im 2. Spiel. Gegen den Routinier Höbenreich hielt sie lang mit, unterlag aber mit 0 : 3.

Simon: Unser „Neuling“ konnte sein erstes Spiel gegen Höbenreich ungefährdet mit 3 : 0 gewinnen. Im 2. Spiel gegen den ehemaligen Landesligaspieler Josef Kampl unterlag er zwar 0 : 3, aber mit 9 bzw. 11 waren 2 Sätze heiß umkämpft. Den so wichtigen Siegpunkt stellte er dann im 14. Spiel gegen Bergmann sicher.  3 : 0 täuscht hier ein wenig, denn Simon musste in 2 Sätzen eine mächtige Aufholjagd einlegen um jeweils knapp im Nachspiel zu gewinnen. Super und danke nochmals für Deinen Einsatz!!!

Mathias: Bisher ist er ja fixer Punktelieferant in unserem Team. So auch dieses Mal, denn mit seinen Siegen (3 : 0) gegen Alex Sparer (wie heute die meisten Sätze aber auch zweimal im Nachspiel) und gegen Bergmann (3 : 2) konnte er wesentlich zum knappen Sieg beitragen. Lediglich gegen den starken Josef Kampl war mit 0 : 3 nichts drinnen.

Heribert: Vielleicht sollte ich öfters krank antreten, denn dieses Mal gelangen mir 3 Siege.  Im ersten Spiel mit 3 : 1 gegen Josef Kampl (1. Satz ging mit 2 : 11 verloren) und dann gegen Höbenreich und Sparer ebenfalls mit 3 : 1.

Somit weisen wir nur 1 Punkt Rückstand auf die zweitplatzierten Bludenzer auf und die Hoffnung (Aufstieg) lebt.

Punkte: H. Lesky (3), Mathias und Simon (je 2) und Doppel Mathias/Simon (1)

Bericht: Heribert

 
LEM 2014

LEM: Manfred Pitschmann bringt Frastanz wieder auf Medaillenkurs!
Nach dem Abgang unserer Topspieler war Frastanz bei den Landesmeisterschaften nicht gerade vom Erfolg verwöhnt. Einige 5. Plätze waren das höchste der Gefühle.
Dies sollte sich aber am letzten Wochenende bei den allgemeinen Landesmeisterschaften in Bregenz ändern. Manfred Pitschmann bestätigte seinen Weihnachtsturniersieg und seine guten Leistungen in der Meisterschaft.

Bereits am Samstag konnte er sich im Bewerb Senioren B den hervorragenden 2. Platz holen. Auf seinem Weg dorthin schlug er arrivierte Spieler wie Egon Müller und Ulrich Dötter. Lediglich Arno Schuchter behielt ihm gegenüber im Finale die Oberhand.

Am Sonntag galt Manfred im Bewerb Herren C als einer der Favoriten. Dieser Rolle wurde Manfred auch gerecht. In der Vor-runde gab er keinen Satz ab. Lediglich im Viertelfinale musste er gegen den unbekannten, aber sehr unangenehm spielenden Robert Windberger fast die Segel streichen. Manfred blieb aber cool und gewann. Im Halbfinale konnte er Patrick Kircher in 4 und im Finale Clemens Löffler in 3 Sätzen bezwingen. Eine sehr starke Leistung von Manfred, der damit einmal mehr unter Beweis stellte wie wertvoll er sportlich, aber auch sozial für Frastanz ist.
Ebenfalls eine gute Leistung bot Rudi Hatzl im Bewerb Senioren B, wo er die Vorrunde gegen starke Gegner wie Ulrich Dötter und Paul Hehle für sich entscheiden konnte, leider unterlag er im Anschluss Kurt Schönberger knapp in 5 Sätzen.
Auch im Einsatz waren Stefan Arzbacher, Heribert Lesky, Kurt Morscher und David Graß-Baumann, die aber über Teilerfolge nicht hinauskamen.

zu den Ergebnissen

 
1. Klasse UP Frühjahr 2014 Runde 1: Frastanz 1 - Hörbranz 3 3:8

Frastanz I - Hörbranz III 3:8 
In der Aufstellung Markus Morscher, Stefan Arzbacher, Wolfgang Hartmann und Marcel Zagonel ging es in der ersten Runde gegen eine starke dritte Mannschaft aus Hörbranz.

Bereits in den Doppeln nahm der Abend einen unglücklichen Verlauf. Trotz guter Leistungen und teils sehenswerten Ballwechseln mussten wir beide Doppel im fünften Satz abgeben.

In den ersten beiden Einzeln konnten wir zwar nochmals nachlegen, dann war aber die Luft draussen. Wolfgang konnte mit einer starken Leistung Sarah Glantschnig im fünften Satz knapp in die Knie zwingen und ich konnte Absenger in vier Sätzen besiegen. Auch die nächste Partie (Markus vs. Frühwirth) konnten wir noch gewinnen, mehr war an diesem Abend aber nicht mehr drin. Stefan Arzbacher verlor seine beiden Partien gegen Dötter und Absenger, Wolfgang seine zweite Partie gegen Frühwirth (fünfter Satz), Markus gegen Glantschnig und ich überraschend gegen Dötter und doch recht klar gegen Glantschnig.

Fazit: Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass mangelnde Trainingsmoral (Ausnahme Stefan) nicht zwingend zum Sieg führt. Diesbezüglich hätte unsere Mannschaft noch viel Luft nach oben. Nichts desto trotz gibt es in diesem Frühjahr noch eine Revanche gegen Hörbranz 3 (in Frastanz), welche wir selbstverständlich nützen werden.

Sieg: Morscher, Hartmann, Zagonel

Bericht: Marcel

 
2. Klasse: Frühjahr 2014 Runde 1: Frastanz 2 - Klaus 3 8:3

Frastanz II - Klaus III 8:3
Leider konnten unsere Gegner aus Klaus nur zu dritt antreten. Die Vergangenheit lehrte uns aber des Öfteren, dass auch 3 Gegner erst geschlagen werden müssen. Im Doppel taktierten die Klauser und gaben das 1er Doppel w.o. Im 2. Doppel kämpften Tobias und ich (David Graß-Baumann) mit Oliver Laukas und Hans Gmoser. Tobias und ich schafften es in allen Sätzen eine gute Leistung abzurufen und stets die wichtigen Punkte zu machen und so siegten wir relativ sicher mit 3:0 Sätzen.

Andreas Tiefenthaler erhöhte mit einem tollen 3:0 Sieg über Hans Gmoser auf 4:0. Robert musste bei seinem Comeback lange auf seinen ersten Einsatz warten, da er auch das nächste Spiel kampflos gewann. Die Spiele Oliver Laukas – Tobias Jäger und Alexander Ströhle – David Graß-Baumann entwickelten sich zu wahren Knüllern. Beide Partien gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen. Leider war Tobias und mir das Glück nicht hold und wir verloren beide unsere Partien. Dennoch waren unsere Leistungen ordentlich, vor allem ich war froh meinen verloren geglaubten Abschlag wieder gefunden zu haben.

Unverhofft baute ich Alexander Ströhle durch meine Niederlage auf. Er zeigte gegen Andreas tolles Tischtennis und konnte ihn überraschend glatt mit 3:0 bezwingen. Um wieder einen Puffer herzustellen tat uns die w.o. Partie von Tobias ganz gut. Im 9. Spiel war es endlich soweit. Robert feierte nach 2 Jahren Meisterschaftspause sein Comeback und zwar gegen Oliver Laukas. Im 1. Satz verzauberte er uns gleich mit tollem Tischtennis. Bei manch einem Punkt staunten wir und auch Oliver nicht schlecht. Lediglich im 2. Satz verlor Robert kurz den Faden und gab diesen ab. Im 3. und 4. war Robert wieder der Chef an der Platte und spielte einen wichtigen Punkt für Frastanz nachhause.

Ich hatte es in meiner zweiten Partie mit Hans Gmoser zu tun. Ich wusste, dass es einer guten Leistung bedurfte diesen starken Gegner zu schlagen. Wieder kam ich gut in die Partie und ging mit 1:0 Sätzen in Führung. Der Verlust des 2. Satzes konnte mich dieses Mal nicht beirren. Obwohl Hans mir in den Sätzen 3 und 4 alles abverlangte brachte ich die Partie ins Trockene. Ein wirklich wohltuendes Gefühl nach vielen Rückschlagen, gerade bei knappen Partien, in der Hinrunde.

Da die nächste Partie erneut eine w.o. Partie war, stand ein erfreulicher 8:3 Sieg zu Buche und wir dürfen uns wieder berechtigt Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Mit Hörbranz V wartet ein Hauptkonkurrent im Kampf um diesen bereits in der 2. Runde. Eines möchte ich gleich ins Leiblachtal schicken: „Die Zeit des Trübsalblasens ist vorbei und wir sind bereits jetzt voller Vorfreude auf die Partie“.

Siege: Tiefenthaler, Matlaszkovszky, Graß-Baumann je 1, Jäger/Graß-Baumann 1 + 4 x w.o.

Bericht: David

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 33 - 36 von 181
TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
54. Ausgabe März 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < August 2014 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Suchen
Besucher
Besucher: 1877657
Wer ist online
Aktuell 1 Gast online
© 2014 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.