Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 1 Tag, 12 Stunden vergangen
  • Schalli : super Steffiiiiiiiii :)
  • Mandy : Steffi gewinnt in Linz bei den Einsteigern das Superligaturnier. Bericht folgt.....
  • fredy : Bravo Fr 1, starke Aufstellung;-)
  • Markus : Dank Rainer :)
  • Mandy : Grats am EINS zum Sieg in Klaus. So darf es weiter gehen:-)
  • Marcel : Gratulation an die Pitschmanns
  • J@Fra1 : staune immer wieder ueber die Aufstellung von eurem 1-lg
  • DavidG.@Marcel : Super Bericht!
  • chris : echt super jungs! wollte mich fuers aushelfen bedanke u mich ausserdem fuer das neuerliche fehlen entschuldigen. scheiss grippe
  • Mandy : Steffi erreichte bei der Nachwuchs LM in Klaus im Einzel und im Doppel jeweils die Bronzemedaille. Grats!


Startseite
1. Klasse Herbst 2014 Runde 9: Frastanz 1 - Lochau 1 8:2

Frastanz I - Lochau I 8:2
Erfreuliches gibt es in dieser Woche aus Frastanz zu berichten. Trotz der beruflichen Abwesenheit unseres Stammspielers Wolfgang Hartmann konnten wir ein 8:2 Sieg gegen Lochau einfahren. Dies war vor allem auch deshalb möglich, da Wolfgang durch unseren Superjoker Heli Ruppert ersetzt werden konnte. Danke für deine Flexibilität Heli!

Die Doppel waren eine relativ klare Angelegenheit. Sowohl Morscher/Ruppert, als auch Arzbacher/Zagonel konnten ihr Potential abrufen, zwei Siege waren die Folge.

Auch in den Einzelpartien konnte Frastanz seiner Favoritenrolle gerecht werden. Bis auf zwei Niederlagen gegen den gut aufgelegten Horvath, konnte Frastanz alle Partien gewinnen. Sehr spannend machte es Arzbacher. Sowohl gegen Meusburger, als auch gegen Kircher be-nötigte er jeweils  5. Sätze, war aber siegreich. Insgesamt kann bei Stefan beobachtet wer-den, dass die regelmässigen Trainingseinheiten Früchte zeigen- eine Leistungssteigerung ist deutlich sichtbar.

Auch unser Superjoker Heli hat wieder einmal toll gespielt. Die Folge waren 2 Siege, wobei er sich gegen Meusburger erst in der Verlängerung des 5.Satzes durchsetzen konnte. Gegen Kircher liess er bis auf einen verlorenen Satz wenig zu. Bravo!

Bei Morscher und Zagonel lief es nicht ideal. Beide mussten Horvath zum Sieg gratulieren, konnten hingegen gegen Paul Hehle jeweils klar mit 3:0 gewinnen. Etwas unglücklich war die Niederlage von Zagonel gegen Horvath, musste dieser den 5. Satz wieder einmal auf zwei Unterschied abgeben.

Insgesamt sind wir mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und freuen uns auf Bregenz in der nächsten Woche. Dort wollen wir erneut angreifen und bei Möglichkeit punkten.

Siege: Ruppert, Arzbacher (2) Zagonel, Morscher (1)+ 2 Doppel

Bericht: Marcel

 
2. Klasse Herbst 2014 Runde 9: Frastanz 1 - Dornbirn 3 2:8

Frastanz II - Dornbirn III 2:8
Aus privaten Gründen mussten wir in diesem Spiel auf Andreas und David verzichten. Für sie sprangen dankenswerterweise Rudi Hatzl und Dominik Bader ein. Die Doppelpartien verliefen wie gewohnt – gut gespielt und trotzdem verloren. Vor allem die 5-Satz-Niederlage von Rudi und Dominik war sehr bitter. Mit einer Doppelbilanz von 1:14 haben wir für das Frühjahr eindeutig Aufholbedarf. Tja, zumindest das dürfte nicht schwer zu toppen sein.

In den Einzelpartien bestätigte Tobias seine aktuelle gute Form und besiegte mit Lukas Sumper einen aktuellen Top - Ten Spieler der 2. Klasse. Schade, für Tobias hätte die Saison ruhig noch etwas länger dauern können. Auch gegen Daniel Köchl – einen weiteren Spitzenspieler dieser Klasse zeigte er einige tolle Ballwechsel, für mehr reichte es aber leider nicht.

Auch Christoph Huemer spielt aktuell gut. Nachdem er dem Spitzenspieler der Messestädter Jürgen Andergassen bereits einen Satz abnahm, geigte er gegen Thomas Mazzurana voll auf, und besiegte diesen in 5 Sätzen.

Rudi Hatzl hatte gegen eben jenen Thomas Mazzurana leider das Glück nicht auf seiner Seite. Er verlor nämlich in 5 Sätzen. Schade! Gegen Andergassen war leider kein Satzgewinn drin. Dennoch danke fürs Aushelfen. Auf Dich ist echt Verlass.

Dominik Bader zeigte gegen Sumper und Köchl eine anständige Leistung und konnte immerhin je einen Satz gewinnen. Mehr war (noch) nicht drin. Auch dir gebührt ein großer Dank für die spontane Bereitschaft zu spielen.

Fazit: Mit 2 Punkten liegen wir aktuell am 8. Tabellenrang, der uns noch den Klassenerhalt sichern würde. Insgesamt haben wir (Tobias, Christoph, Andreas, David) uns in einer sehr starken Klasse mehr als beachtlich geschlagen. Oft hat uns nur das nötige Glück gefehlt. Wir sind aber gewillt über den Winter fleißig weiter zu trainieren.

Ich als Kapitän möchte mich bei meinen Jungs für eine der schönsten Herbstsaisonen bedanken. Es hat absolut Spaß gemacht mit euch, und das ist schließlich das Wichtigste!

Siege: Jäger, Huemer (je 1)

Bericht: David

 
1. Klasse Herbst 2014 Runde 8: Frastanz 1 - Kennelbach 4 6:8

Frastanz I - Kennelbach IV 6:8
In Kennelbach schrammten wir in der 8. Meisterschaftsrunde haarscharf an einer Sensation vorbei. Ohne unseren Obmann Stefan Arzbacher, welcher beruflich verhindert war, mussten wir zu dritt antreten. Ein Ersatzspieler stand uns nicht zur Verfügung. Trotzdem war es uns möglich, die in Bestbesetzung angetreten Kennelbacher, an den Rand einer Niederlage zu bringen.

Bereits im einzig verbliebenen Doppel war Hochspannung angesagt. Morscher/Hartmann mussten gegen Müller/Schönberger ran. Diese Partie ging über die volle Distanz (5 Sätze), und war ein echter Hingucker. Mit aggressivem und klugem Spiel konnten wir den ersten Punkt des Abends ergattern.

Äusserst spannend ging es dann  in den Einzelpartien weiter. Sowohl Markus als auch Wolfgang mussten in ihrem ersten Spiel erneut über die volle Distanz. Entgegen den Erfahrungen von letzter Woche gegen Feldkirch, wo wir beide Auftaktspiele knapp im 5. Satz verloren, sicherten wir uns dieses Mal beide Partien. Wolfgang konnte gegen Potomak und Markus gegen Müller gewinnen. Welch beachtliche Leistung!

Marcel konnte das Niveau seiner Mitspieler an diesem Abend nicht ganz halten und musste nach schlechtem Spiel, Gugganig mit 1:3 gratulieren. Auch in seinem zweiten Spiel gegen Potomak war nicht viel drin. Dieser besiegte Zagonel unmotiviert mit 3:0.
Besser lief es in der zweiten Einzelserie für Wolfgang und Markus. Markus konnte Schönberger mit 3:1 in die Knie zwingen und auch Wolfgang hatte Gugganig im Griff.

Trotz der verlorenen w:o Partien und der nicht sonderlich guten Leistung von Marcel lag eine Sensation in der Luft. Vor der letzten Einzelserie stand es 5:5. Alles war möglich.

Leider verlief es am Schluss nicht mehr nach Wunsch. Bis auf Zagonel, welcher gegen Schönberger relativ klar gewinnen konnte, war uns kein weiterer Sieg mehr vergönnt. Markus konnte gegen Potomak nichts ausrichten und Wolfgang verlor haarscharf im 5. Satz gegen Müller. Schade! Ein Unentschieden war zum Greifen nahe.

Siege: Morscher, Hartmann (2) Zagonel (1)+ Doppel

Bericht: Marcel

 
2. Klasse Herbst 2014 Runde 8: Frastanz 2 - Hörbranz 4 3:8

Frastanz II - Hörbranz IV 3:8
Nach den Doppeln stand es 1:1. Tiefenthaler/Graß-Baumann erlösten uns vom Doppelfluch mit einem knappen 3:2 Sieg über Schwärzler/Winder Philipp. Unglaublich, aber wahr: 8 Runden hat es gedauert den ersten Sieg einzufahren.

In den Einzelpartien zogen die Hörbranzer durch den knappen 3:2 Sieg von Richard Schwärzler über Andreas Tiefenthaler und Kuno Hutter’s 3:1 Sieg über David Graß-Baumann auf 3:1 davon. Sensationell spielte dann Tobias. Er ließ dem unorthodox spielenden Philipp Winder nicht den Funken einer Chance und besiegte ihn ganz glatt mit 3:0 Sätzen. Christoph Huemer zeigte gegen Peter Hagspiel eine starke kämpferische Leistung. Einen 0:2 Satzrückstand machte er wett. Der 5. Satz ging aber wieder an den Hörbranzer und ein zum Greifen naher Punkt war weg. Zwischenstand 4:2 für Hörbranz. Im nächsten Spiel hatte Tobias Jäger gegen die Angriffsmaschine Richard Schwärzler nicht viel zu bestellen. Der hatte das Visier in dieser Partie wirklich gut eingestellt. David Graß-Baumann konnte durch einen starken 3:1 Erfolg über Peter Hagspiel noch einmal auf 3:5 verkürzen. Entscheidend für den Erfolg der Hörbranzer war dann wohl Philipp Winder’s Sieg über Andreas Tiefenthaler, dem das Spiel von diesem sichtlich nicht taugte. Christoph Huemer spielte gegen Kuno Hutter erneut gut. Genau wie für David reichte es aber auch für ihn nur zu einem Satzgewinn. Es lag nun an David die kleine Chance auf einen Punkt am Leben zu erhalten. Das Spiel zwischen ihm und Richard Schwärzler entwickelte sich zu einem harten Schlagabtausch, und das im wahrsten Sinne des Wortes. David konnte einen 1:2 Satzrückstand wettmachen und lag auch schon im 5. Satz mit 5:3 vorne. Danach ließ aber etwas seine Konzentration nach und Richard traf wieder auf allen Lagen. Am Ende siegte dieser knapp aber nicht unverdient im 5. Satz.

Mit etwas Glück wäre ein Pünktchen drin gewesen, obwohl die Hörbranzer insgesamt wohl doch etwas besser waren als wir.

Nächste Runde wartet mit Dornbirn 3 ein harter Brocken. Wir sind aber gewillt auch diese Herausforderung anzunehmen.

Siege: Jäger, Graß-Baumann (je 1) + 1 Doppel

Bericht: David

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 238
aktueller Spielplan

Spielplan Frühjahr 2015

TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
55. Ausgabe Oktober 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < April 2015 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Suchen
Besucher
Besucher: 2187198
Wer ist online
© 2015 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.