Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 4 Tage, 17 Stunden vergangen
  • DavidG.@Schalli : :)
  • DavidG.@Schalli : :9
  • DavidG.@Schalli : Scho ala wegs dem isch er dr schoenste.
  • Schalli : @Toebi du hast die haare schoen :)
  • DavidG.@Toebi : Uf m Foto 13 isch natuerlich o dr schoenste doba :)
  • DavidG. : Bitte.
  • Arzi : Vielen Dank fuer den tollen Bericht und die actionreichen Fotos. Sieht bei manchen sehr spektakulaer aus, das Kegeln ;)
  • Toebi : OK, und 17
  • Toebi : Also mir gefaellt eigendlich nur foto 13
  • Tobi : Super Bericht und super Fotos. Und vor allem vielen Dank unserem Obmann fuer die tolle Organisation. Waere grene dabei gewesen.


Startseite
5. Klasse Herbst 2014 Runde 3: Frastanz 4 - Lustenau 5 8:5

Frastanz IV - Lustenau V 8:5
Gegen die bisher punktelosen Lustenauer hatten wir uns wieder einen Punktegewinn vorgenommen. Nach den Doppelpartien stand es 1 : 1. Während Michael Schmid und Christian Bader mit 3 : 0 verloren, konnten Kurt und ich ohne Satzverlust ausgleichen.

Dieses Mal spielt ich auf der 1. Position und hatte mit Lars Baacke im ersten Spiel keine Mühe (3:0). Kurt musste gegen die Verstärkung der Lustenauer Peter Wimmer antreten und gewann in bewährter Manier ebenso mit 3:0. Leider standen Christian (gegen Marlies Hollenstein) und Michael (gegen Günter Weißkopf) auf verlorenem Posten und es stand wieder unentschieden (3:3).

In den 2. Einzelpartien dann in allen vier Spielen das gleiche Bild. Während ich gegen Hollenstein mit 3 : 1 wieder für unsere Führung sorgte, musste sich Kurt gegen Weißkopf gehörig ins Zeug legen. Nachdem Kurt bereits mit 1:2 in Sätzen zurück lag (das waren die ersten beiden Sätze, die Kurt in dieser Saison abgegeben hat), konnte er dann doch noch verdient mit 3 : 2 durchsetzen. Bald wurde uns klar, wie wichtig dieser Sieg war, denn Christian (gegen Baacke) und Michael verloren ihre beiden Partien, wobei Michael nach schönem Spiel einen Satz gegen Wimmer gewinnen konnte.

Mit einem 5 : 5 zu dieser Zeit, hatten wir eigentlich nicht gerechnet und damit mussten die 3. Einzelspiele die Entscheidung bringen. Diese fiel dann aber wie erhofft zu unseren Gunsten aus, denn Kurt (3:0), Michael (3:1) und ich (3:1) konnten unsere Spiele gewinnen und so den Endstand von 8 : 5 für uns herstellen.

Obwohl Christian dieses Mal keinen Punkt beisteuern konnte, hat man schon eine Leistungssteigerung erkennen können. Mit fleißigem Training und weiterer Spielpraxis sind die nächsten Siege nur eine Frage der Zeit. Neben Kurt, der mit 8:0 weiterhin die Einzelrangliste anführt, darf ich Michael besonders für seinen tollen - und vor allem entscheidenden - Sieg gegen Hollenstein gratulieren. Das war nicht nur spielerisch, sondern auch taktisch eine super Leistung!

Punkte: Kurt und Heribert je 3, Michael und Doppel (Kurt/Heribert) je 1

Bericht: Heribert

 
1. Klasse Herbst 2014 Runde 2: Frastanz 1 - Klaus 2 8:2

Frastanz I - Klaus II 8:2
Erfreuliches gibt es aus Frastanz zu berichten. Ohne Marcel Zagonel, welcher an den Nachwehen einer Kiefer OP laborierte ging es in der zweiten Runde gegen Klaus 2. Marcel wurde aber bestens durch Heli Ruppert ersetzt, welcher an der Seite von Arzbacher, Hartmann und Morscher gegen eine dezimierte Klauser Truppe (nur zu dritt angetreten) glänzte.

Da Hartmann/Morscher ihr Doppel wieder einmal für sich entscheiden konnten und das zweite Doppel w.o. gewertet wurde, konnten wir mit einem 2:0 Polster in die Einzelpartien starten. Überraschenderweise kam dann nur wenig Gegenwehr der Klauser. Bis auf Drobnic, welcher Stefan im 5. Satz knapp besiegen konnte und Nachbauer, welcher sich gegen Hart-mann durchsetzte, war den Klausern kein weiterer Sieg vergönnt. Zu geschlossen war an diesem Abend die Mannschaftsleistung der Frastanzer.

Siege: Ruppert (2), Hartmann, Morscher jeweils (1), ein Doppel+ die w.o. Partien

Bericht: Marcel

 
2. Klasse Herbst 2014 Runde 2: Frastanz 5 - Bregenz 2 2:8

Frastanz II - Bregenz II 2:8
In den Doppeln versuchten wir eine neue Variante. Tobias spielte an der Seite von David und Andreas an jener von Christoph. Neue Doppel, altes Bild. Beide konnten mit ihren Gegnern gut mithalten, am Ende gingen aber diese jeweils mit 3:1 als Sieger von der Platte.

In den Einzelpartien bekam es David erst mit Peter Riedener zu tun. Obwohl ihm einige gute Spielzüge und sogar ein Satzgewinn gelangen, verlor er am Ende doch recht klar mit 1:3 Sätzen. Andreas hatte gegen Hans Gmoser in den ersten Sätzen das Heft in der Hand. Entscheidend war dann der 3. Satz. Nach hoher Führung und der Chance auf eine 2:1 Satzführung, verlor Andreas den Satz und wenig später das Match mit 1:3 Sätzen.

Tobias bekam es mit einem an diesem Tag sehr gut aufgelegten Gerhard Walser zu tun. Anfänglich taugte Gerhard Tobias‘ Noppe gar nicht so und bei Satzgleichstand nahm sich Peter Riedener seinen Teamkollegen zur Brust. Die Tipps von Peter fruchteten, Gerhard spielte nun taktisch clever und schoss zusätzlich aus allen Lagen und traf. 3:1 für Gerhard. Den 1. Punkt für uns konnte Christoph in seiner Partie gegen Andreas Beck holen. Die Spielweise von Andreas war für sein Angriffsspiel wie maßgeschneidert und Christoph gewann recht sicher mit 3:0. Sehr stark!

Die nächste Partie lautete Walser – Tiefenthaler. Wie beide feststellten, ging diese Partie meistens über 5 Sätze. Nicht so dieses Mal. Gerhard befand sich immer noch in einem Rausch und traf aus allen Lagen. 3:0 für den Bregenzer. Somit stand es 6:1 für Bregenz. Christoph zeigte auch gegen Peter Riedener eine akzeptable Leistung. Am Ende agierte Peter aber zu sicher und zu druckvoll. 3:0 für Peter. Tobias bekam es in seiner 2. Partie mit Hans Gmoser zu tun. Tobias spielte erneut gut, führte bereits mit 2:1 Sätzen, bis sich Peter auch Hans zur Brust nahm. Auch hier fruchteten dessen Tipps und so musste Tobias eine ziemlich bittere 5-Satz-Niederlage hinnehmen. Für den 2. Punkt der Frastanzer, der nur noch die Resultats Kosmetik bedeutete, sorgte David. Nach einem holprigen Start kam er gegen Andreas Beck immer besser ins Spiel und siegte mit 3:1 Sätzen.

Alles in Allem ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen. Wir haben alle passabel gespielt, aber nur passabel spielen wird in der 2.Klasse auf Dauer nicht reichen. Wir werden uns steigern müssen. Nächste Woche wartet mit Rankweil I der nächste harte Brocken.

Siege: Huemer, Graß-Baumann (je 1)

Bericht: David

 
5. Klasse Herbst 2014 Runde 2: Frastanz 4 - Rankweil 3 8:3

Frastanz IV - Rankweil III 8:3
Mit leicht veränderter Mannschaft (aus Termingründen verstärkte uns Hansi Entner und Christian Bader verzichtete dafür auf seinen zweiten Einsatz - DANKE!!!) bekamen wir es mit Rankweil 3 zu tun. Alte Bekannte wie Michael Dutczak, Manfred Knecht, Helmut Ludescher und Martin Pfister waren somit innerhalb 1 Woche zum 2. Mal in Frastanz zu Gast (1. Runde gegen Frastanz3).

Im ersten Doppel spielte Kurt und Hansi gegen Ludescher/Pfister und siegten innerhalb kürzester Zeit mit 3 : 0. Da waren Michael und ich gerade erst mit dem 2. Satz fertig, welchen wir nach Gewinn des 1. Satzes leider nach 2 vergebenen Satzbällen im Nachspiel abgeben mussten (10:12). Der 3. Satz ging wieder an uns und wir haderten nochmals mit den vergebenen Chancen im 2. Satz und dem verpassten Sieg. Leider verloren wir letztendlich die restlichen beiden Sätze und das Match mit 2 : 3. Echt schade!

In den Einzelpartien zeigte Kurt wieder einmal seine Klasse. Jeweils 3 : 0 gegen Ludescher (4, 4, 1), Knecht (9, 7, 8) und Dutczak (6, 4, 7) !!!

Unsere Verstärkung Hansi hatte in seinem ersten Spiel gegen Ludescher trotz guten Spiels lange Zeit seine Probleme. Er verlor die ersten beiden Sätze jeweils im Nachspiel (!) und sich dann nach hartem Kampf (3. und 5. Satz ebenfalls im Nachspiel) doch noch mit 3 : 2 durchzusetzen. Klasse Leistung, danke!!!

Michael bekam es aufgrund der Aufstellungen mit 2 harten Brocken (Dutczak und Knecht) zu tun. Wie schon in den letzten Spielen im Frühjahr und in der 1. Runde spielte Michael phasenweise sehr gut und hielt lange Zeit mit. Schlussendlich reichte es dieses Mal aber nicht für einen Sieg, wobei er gegen Knecht mit 1 : 3 und wirklich sehr viel Pech den Kürzeren zog.

Ich konnte mich im ersten Spiel gegen Pfister glatt mit 3 : 0 durchsetzen und konnte nach Verlust des 1. Satzes gegen Ludescher einen 3 : 1 Sieg erringen.

Punkte: Kurt 3, Hansi und Heribert je 2 und 1 Doppel

Bericht: Heribert

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 219
aktueller Spielplan

Spielplan Herbst 2014

TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
55. Ausgabe Oktober 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < Januar 2015 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Suchen
Besucher
Besucher: 2110719
Wer ist online
© 2015 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.