Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 1 Woche, 2 Tage vergangen
  • chris : echt super jungs! wollte mich fuers aushelfen bedanke u mich ausserdem fuer das neuerliche fehlen entschuldigen. scheiss grippe
  • Mandy : Steffi erreichte bei der Nachwuchs LM in Klaus im Einzel und im Doppel jeweils die Bronzemedaille. Grats!
  • Marcel : Ok- i bi i dr halla
  • Mandy : Falls i fit bin, bin i doetta.
  • Marcel : Morgen jmd. im Training am Fasnachtsdienstag?
  • J@Mandy : wie ein alter Wein, immer besser-GRAT
  • Pedro : Und nicht zu vergessen, den Titel im Herren-C - 2 x Gold 1 x Silber. Respekt!
  • Mandy@Schalli, Fre : Danke fuer die Grats. War ein hartes Stueck Arbeit:-)
  • Mandy@Schalli, Fre :
  • DavidG.@Mandy : Ja, Gratulation!


Startseite
5. Klasse Herbst 2014 Runde 6: Frastanz 4 - Göfis 3 8:4

Frastanz IV - Göfis III 8:4
In gewohnter Besetzung (Kurt Morscher, Michael Schmid, Christian Bader und ich) wollten wir unseren Erfolgslauf gegen die Göfner fortsetzen. Im Doppel konnten Kurt und ich unsere weiße Weste (bisher sind wir ohne Niederlage) behalten und konnten Alexander Zazworka / Andreas Varga ungefährdet mit 3 : 0 besiegen. Für Michael und Christian wartete mit Robert Walser / Manfred Tschann eine schwerere Aufgabe, der sie letztendlich nicht ganz gewachsen waren (0 : 3).

Danach gingen die „Kurt-Festspiele“ weiter. Er konnte wieder einmal seine 3 Einzelpartien souverän für sich entscheiden und konnte den langen Abend ohne Satzverlust beenden. Aktueller Stand: 16 : 0 !!!

Michael und Christian zeigten erneut eine starke Leistung. Michael hatte zwar im ersten Spiel gegen Tschann stark begonnen und den ersten Satz gewonnen, danach aber trotz wirklich guter Leistung die restlichen 3 Sätze abgeben müssen. Schade, da wäre ein Sieg drinnen gewesen. Im zweiten Spiel gegen Zazworka gelang ihm dafür die Revanche (3 : 1).

Nachdem sich Christian in der letzten Runde schon zwei Mal mit 3 : 2 durchsetzen konnte, gelang ihm dies auch dieses Mal in seinem ersten Einzel gegen Walser. Im zweiten Spiel musste er sich gegen den Routinier Varga und seinen Noppen mit 1 : 3 geschlagen geben.

In meinem ersten Einzel konnte ich mich mühelos gegen Zazworka mit 3 : 0 durchsetzen. Danach kam es im Spiel gegen Tschann beinahe zum Eklat, nachdem er vom ersten Punkt weg ständige Kommentare abgegeben hatte (weil er mit sich und der Welt, insbesondere mit dem Netz, welches seinen Schlägen permanent im Wege stand, unzufrieden gewesen war) und zu allem Überfluss beim Stand von 11 : 10 (davor hatte ich mit 10 : 8 schon zwei Satzbälle) dann auch noch mit dem Schiedsrichter eine Diskussion vom Zaun gebrochen hatte. Leider habe ich mich dann zu einem Wortgefecht hinreißen lassen, was letztendlich zu meiner Niederlage (1 : 3) nicht unwesentlich beigetragen hat. Schade, da habe ich leichtfertig einen Sieg verschenkt. Im 3. Spiel hatte ich mit Varga unerwartet viel Mühe (war wohl noch eine Nachwirkung vom Spiel gegen Tschann) und konnte mich erst im 5. Satz (da wenigstens auf 4) durchsetzen und so den Endstand herstellen.

Somit haben wir auch den 2. Tabellenplatz wieder zurückerobert und freuen uns auf das nächste Spiel gegen unseren direkten Konkurrenten auswärts gegen Altach (3. Rang). Mal schauen, ob wir nach diesem Spiel auch noch „Aufstiegsluft“ schnuppern dürfen.

Punkte: Kurt (3), Heribert (2), Michael, Christian und 1 Doppel (Kurt/Heribert) je 1

Bericht: Heribert

 
1.Klasse Herbst 2014 Runde 5: Frastanz 1 - Hörbranz 3 7:7

Frastanz I - Hörbranz III 7:7
Ein gerechtes Unentschieden konnten wir in der fünften Meisterschaftsrunde gegen eine leicht veränderte Hörbranzer Mannschaft ergattern. Ulli Dötter wurde gegen eine sehr sym-pathische Juristin, namens Stefanie Sutter, ersetzt. Sonst blieb alles beim Alten.

Erwartungsgemäss stand es 1:1 nach den Doppeln. Wie immer konnten Morscher/Hartmann ihr Doppel für sich entscheiden, während das zweite Doppel verloren ging.

Die Einzelpartien versprachen dann jedoch Hochspannung. Morscher kam in seiner ersten Partie gegen Absenger noch nicht auf Touren und hatte mit 1:3 das Nachsehen. Bei seiner zweiten Partie gegen Tömel konnte er sich steigern, und besiegte diesen mit 3:2. Ähnlich machte es Hartmann. In seiner ersten Partie musste er Egon Müller noch knapp im 5. Satz zum Sieg gratulieren, ehe er mit seiner zweiten Partie gegen Sutter für weiteren Frastanzer Punktezuwachs sorgte.

Arzbacher musste an diesem Abend zuerst gegen Tömel ran. Trotz gutem Spiel war ihm lei-der kein Punktegewinn möglich. Zu stark präsentierte sich Tömel an diesem Abend. Richtig ins Spiel kam Arzbacher dann aber gegen Absenger. Obwohl Stefan auch dieses Spiel knapp verlor, sahen wir tolles Tischtennis und einen Stefan der das Spiel phasenweise diktierte. Absenger, wie immer ein fairer Sportsmann, nütze hingegen seine Chancen und gewann hauchdünn im 5.Satz.

Gut startete Zagonel in den Abend. Mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Sutter zeigte er, dass seine aktuelle Ranglistenbilanz nicht ganz seinem Spielniveau entspricht. Diese Spielsteige-rung konnte Zagonel dann aber nicht  in seine zweite Partie gegen Müller Egon mitnehmen. Egon Müller verwirrte Zagonel mit dessen Noppe und Antitop derart, dass ihm kein Sieg möglich war.

Somit starteten wir mit 4:6 und mit dem Rücken zur Wand in die letzte Einzelserie. Erfreuli-cherweise konnten sowohl Morscher vs. Egon Müller und Hartmann vs. Absenger mit druck-vollem und konsequentem Spiel auf den Gesamtspielstand von 6:6 ausgleichen. Beide Spiele waren sehenswert. Nun lag es an Zagonel und Arzbacher. Niederlage, Unentschieden oder Sieg, alles war nun möglich.
Leider war das Spielglück zum wiederholten Male nicht auf Seiten von Zagonel. Tömel konnte äusserst knapp im 5. Satz gewinnen. Stefan machte es gegen Sutter hingegen besser und rettete uns einen Punkt. Auch dieses Spiel ging über die volle Distanz, bei dem Stefan jedoch das bessere Ende hatte.

Siege:  Morscher, Hartmann (2) Zagonel, Arzbacher (1), Doppel

Bericht: Marcel

 
2. Klasse Herbst 2014 Runde 5: Frastanz 2 - Gaissau 1 3:8

Frastanz II - Gaißau I 3:8
In der Standardaufstellung (Huemer, Jäger, Tiefenthaler, Graß-Baumann) machten wir uns frohen Mutes auf den Weg nach Gaißau. In der Halle angekommen, kannten wir uns erst gar nicht aus. Außer Helga Schwärzler, die einige junge SpielerInnen trainierte und Bruno Horvath war niemand in der Halle. Hatten wir uns etwa im Termin vertan? Nun, wie dem auch sei, unsere Gegner Marcel Fässler, Marco Blum und Oliver Schmid erschienen schließlich doch noch pünktlich 10 Minuten vor Spielbeginn.

In den Doppelpartien versuchten wir unsere Flaute zu beenden. Zu Beginn sah es vor allem bei Huemer/Jäger vielversprechend aus, gewannen sie gegen Horvath/Fässler doch den ersten Satz. Andreas Tiefenthaler und David Graß-Baumann kämpften sich gegen Oliver Schmid/Marco Blum nach einem 0:2 Rückstand auf 2:2 heran. Am Nebentisch war mittlerweile auch dieser Spielstand eingekehrt. Leider war uns das Glück nicht hold und wir lagen wie gewohnt mit 0:2 nach den Doppeln zurück, obwohl wir uns zumindest einen Sieg sicherlich verdient hätten.

In den ersten Einzelpartien trafen Tobias Jäger auf den Ranglistenprimus Oliver Schmid und David Graß-Baumann auf Bruno Horvath. Tobias spielte mit Oliver sehr gut mit, am Ende siegte aber der Favorit. David konnte am Nebentisch gegen Bruno Horvath eine konzentrierte gute Leistung abrufen und blieb mit 3:1 Sätzen siegreich. Nachdem Andreas Tiefenthaler durch einen knappen 3:2 Sieg auf 2:3 Punkte verkürzte, und Christoph Huemer gegen Marco Blum vielversprechend startete sah es zwischenzeitlich sogar sehr gut aus. Christoph gewann den ersten Satz dank gefinkelten Services und gutem Abschlagspiel. Auch im 2. Satz lag er vorne, ehe Marco dann das Ruder herumriss und die Partie mit 3:1 Sätzen gewann. David musste nun gegen Marcel Fässler sein bestes Tischtennis abrufen, um eine kleine Chance auf ein Pünktchen am Leben zu erhalten, doch in dieser Partie gelang das vor allem Marcel. Nach einem knappen 1. Satz zu Gunsten von Marcel, traf er in den Sätzen 2 und 3 fast nach Belieben und stellte auf 5:2 für Gaißau. Christoph Huemer bekam nun die schwere Aufgabe Oliver Schmid gestellt. Auch er spielte teilweise sehr gut mit, doch Oli brachte die Partie souverän nachhause. Tobias Jäger musste nun gegen Marco Blum ran. Auch hier gelangen Tobias einige sehenswerte Punkte, am Ende siegte aber Marco. Mann des Abends auf Frastanzer Sicht war aber Andreas. Nach einem Fehlstart (0:1 Satzrückstand und 1:5 im 2. Satz) drehte er die Partie gegen den gefinkelt spielenden Bruno Horvath und gewann auch diese Partie mit 3:1. Stark! Leider konnte ich in der Folge Oliver Schmid nicht wirklich gefährden und so bedeutete Andis Sieg nur Ergebniskosmetik.

Nächste Woche haben wir spielfrei. Diese Woche werden wir für intensives Training nutzen. In 2 Wochen geht es nämlich gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg – Lustenau 2. Dort wollen wir bestens vorbereitet erscheinen, und endlich mal anschreiben.

Punkte: Tiefenthaler (2), Graß – Baumann (1)

Bericht: David

 
5. Klasse Herbst 2014 Runde 5: Frastanz 4 - Gisingen 3 8:2

Frastanz IV - Gisingen II 8:2

Nach einem ungefährdeten Sieg von Kurt und mir, kämpften sich Michael und Christian in den Entscheidungssatz, der dann mit viel Pech erst im Nachspiel (!!) verloren ging.

Bei Kurt lief alles wie gewohnt und so konnte er den stärksten Gegner Walter Büchel, wie auch Benjamin Krainer glatt mit 3 : 0 besiegen. Michael hatte in seinem ersten Spiel gegen Krainer ebenfalls wenig Mühe (3 : 0), musste sich aber gegen Büchel mit einem Satzgewinn begnügen (1 : 3).

Christian hatte ein längere Durststrecke hinter sich (sein bisher einziger Sieg stammt aus der 1. Runde) und konnte dieses Mal voll zuschlagen. Mit sehr gutem Spiel und einer kämpferischen Leistung konnte er sich gegen Patrick Hämmerle und gegen Hugo Kohler jeweils im 5. Satz (!!) durchsetzen. Gratulation!!! Ich konnte mit meinen beiden Siegen gegen Hämmerle und Kohler die restlichen beiden Punkte beisteuern.

Somit sind wir weiterhin im Spitzenfeld vertreten und gehen zwar unerwartet (hätten wir uns am Anfang der Saison nicht gedacht), aber voll Zuversicht in die restlichen 3 Spiele der Herbstsaison. Bin neugierig, was uns noch gelingt.

Erwähnen möchte ich noch, dass Kurt nach wie vor die Einzelrangliste (jetzt mit 13 : 0) anführt und jetzt sogar der einzige Spiele unserer Klasse ist, der noch keine Niederlage hinnehmen musste.

Punkte: Kurt, Christian, Heribert je 2, sowie Michael und das Doppel Kurt/Heribert je 1

Bericht: Heribert

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 32 von 229
aktueller Spielplan

Spielplan Frühjahr 2015

TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
55. Ausgabe Oktober 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < März 2015 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Suchen
Besucher
Besucher: 2151370
Wer ist online
© 2015 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.