Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 1 Woche, 3 Tage vergangen
  • DavidG. : Ich bin naechste Woche wieder mit von der Partie. Diese Woche steht noch die Stundenplangestaltung in der Schule im Vordergrund.
  • arzi : @schalli: natuerlich ist das ok! ;)
  • chris : ich bin wie angekuendigt nach meinem urlaub wieder voll dabei. euch viel spass
  • schalli : komm nen sprung wens ok fuer euch ist
  • schalli :
  • Mandy : 3 x Pitschis
  • arzi : wer hat leute lust auf training?
  • DavidG. : :) . Jo, und dr beschte Rucksack hot dr Igor o gha :)
  • Pedro : Jo, super Grilldings, Igor hot oh a Gaudi ka, trotz "a litle bit laufen"
  • chris : jo, war echt cool :-)


Startseite
2. Klasse Frühjahr 2014 Runde 4: Frastanz 2 - Lochau 1 2:8

Frastanz II - Lochau I 2:8
Wir gingen schon als Außenseiter in die Partie. Diese Annahme wurde durch die Tatsache, dass wir aus personaltechnischen Gründen noch einen Mann vorgeben muss-ten verhärtet.

Im einzig verbliebenen Doppel zeigten Andreas Tiefenthaler und ich (David Graß-Baumann) gegen Rade Mirkovic/Paul Hehle eine mäßige Leistung. Obwohl Rade mit Paul teilweise hart ins Gericht ging, konnten wir die erhitzte Stimmung bei unseren Gegnern nicht ausnützen und verloren mit 1:3 Sätzen. Tobias Jäger, der sein letztes Match für dieses Frühjahr bestritt (wir wünschen dir und deiner Familie einen schönen, langen Urlaub), musste leider zuschauen und kam nicht zu einem Einsatz im Doppel.

In den Einzelpartien bekam es Andreas mit dem starken Felix Meusburger und Rade Mirkovic zu tun. Gegen Felix hielt er im 1. Satz toll mit, hatte sogar Satzball, um dann doch den Satz abzugeben. Auch im 2. und 3. Satz spielte er tolle Bälle. Am Ende gewann Felix aber relativ sicher mit 3:0. Rade Mirkovic ist als Angriffsmaschine bekannt. Dies unterstrich er auch gegen Andreas. Andi konnte zwar den zweiten Satz durch gefinkeltes Schnittspiel gewinnen und den Satzausgleich herstellen. Auch der 3. Satz war offen. Gegen Ende des Satzes hatte Rade seinen Schläger aber auf Dauerfeuer eingestellt. Dieses Dauerfeuer hielt bis in den 4. Satz an. Tja, wenn Rade in den Angriff kommt, wird es für jeden Gegner schwer.

Tobias Jäger zeigte im Frühjahr bisher tolle Leistungen. So auch dieses Mal. Gegen Paul Hehle gewann er die ersten beiden Sätze. Nur im 3. Satz legte er eine schöpferische Pause ein, um dann den 4. Satz wieder für sich zu entscheiden. Stark! Auch gegen Jenö Horvath zeigte sich Tobias kämpferisch. Ein 0:2 Rückstand brach seine Moral keineswegs. Tobias gewann den 3. Satz und hatte Chancen auf den Satzausgleich. Leider konnte er keine davon nutzen und somit ging das Match an Jenö.

Ich hatte bereits in meiner 1. Partie das Vergnügen mit Jenö. Wie gegen Tobias fuhr Jenö im 1. Satz über mich hinweg. Der 2. Satz war dann schon besser, und im 3. Satz war ich nicht zu halten. Leider verschlug ich im 4. Satz einige wichtige Bälle und somit behielt Jenö gegen mich seine „weiße Weste“. Das nächste Aufeinandertreffen kommt aber bestimmt. Auch Paul Hehle fegte über mich im 1. Satz hinweg. Im 2. lag ich bereits mit 1:5 zurück. Mit einer gewissen „Würstigkeit“ stellte ich nun um auf Angriff und gewann den 2. Satz mit 11:6 und den 3. ebenso. Im 4. Satz bäumte sich Paul noch einmal auf und glich auf 2:2 aus. Im 5. Satz konnte ich mich als erstes absetzen und den Sieg nachhause spielen.

Endstand 2:8. Die Einstellung und die gezeigten Leistungen stimmen für das Ziel Klassenerhalt trotz dieser an sich hohen Niederlage positiv. Mit Bregenz 1 wartet am Donnerstag allerdings der nächste harte Brocken. 

Siege: David und Tobias je 1

Bericht: David

 
6. Klasse Frühjahr 2014 Runde 4: Frastanz 3 - Göfis 4 9:1

Frastanz III – Göfis IV  9:1
Unbeirrt steuert unser 3 auf den Meistertitel der 6. Klasse zu. Auch Göfis 4 stellte vergangenen Donnerstag keinen Stolperstein dar.

In der Aufstellung Stefanie, Hansi, Rudi und mir, konnten wir ein sehr starkes Team stellen. Lediglich Stefanie musste gegen den unangenehm spielenden Alex Zaworka eine Partie abgeben, da sie das oft schnittlose Spiel ihres Gegners nicht richtig „lesen“ konnte, aber auch ihren Vorhandschuss  zu wenig eingesetzt hat.

Hansi, Rudi und ich blieben hingegen jeweils mit 3:0 ungeschlagen. Gesamthaft gesehen also ein klarer 9:1 Erfolg.

Punkte: Pitschmann Mandy, Entner Hansi, Rudi Hatzl je 2, Stefanie Pitschmann 1 + 2 Doppel

Bericht: Mandy

 
6. Klasse Frühjahr 2014 Runde 4: Frastanz 4 - Lustenau 6 8:2

Frastanz IV - Lustenau 6 8:2
Mit etwas veränderter Mannschaft mussten wir innerhalb 1 Woche erneut nach Lustenau. Aufstellung: Dominik, Michael, Mathias (statt Clara) und Heribert.

Michael und Mathias konnten ihr Doppel ganz klar mit 3 : 0 gegen Mert Aksoy / Ralph Weißkopf gewinnen. Dominik und ich siegten (glanzlos) mit 3 : 1 gegen Maria Hämmerle / Patrizia Gürth.

In dieser Tonart ging es auch in den Einzelpartien weiter. Dominik hatte allerdings mit dem Young-Star Mert Aksoy seine liebe Not und konnte erst im 5. Satz mit 13 : 11 als Sieger den Tisch verlassen. Umso klarer gewann er dann gegen Weißkopf (4, 1, 4).

Mathias (der Besserung versprochen hat und sich in Zukunft frühzeitig zu seinen Einsätzen melden wird und nicht erst 4 Stunden vor Spielbeginn wie dieses Mal) konnte seine beiden Partien gegen Maria Hämmerle und Patrizia Gürth mit nur 1 Satzverlust gewinnen.

Michael machte es wie in der Vorwoche sehr spannend. Nachdem er in seiner 1. Partie wieder mit 2 : 0 in Sätzen vorne lag, ging er abermals (letzte Woche gegen Bernhard Salzmann) über die volle Distanz. Glücklicherweise dieses Mal mit dem besseren Ende. In der Schlusspartie gegen Mert Aksoy konnte er zwar den 1. Satz gewinnen, verlor aber letztendlich (mit etwas Pech) mit 1 : 3.

Ich musste gegen Maria Hämmerle ebenfalls bis in den Entscheidungssatz. Leider verlor ich trotz permanenter Führung im 5. Satz mit 11 : 9, obwohl die Gegnerin beim Stand von 10 : 9 überhaupt zum ersten Mal in Führung ging. Patrizia Gürth war dann in meinem 2. Spiel auf verlorenem Posten.

Somit sind wir wenigstens für 1 Tag wieder auf Platz 2. In der nächsten Woche gegen den direkten Konkurrenten Bludenz 5 bleibt zwar leider die erhoffte Verstärkung aus, aber wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen.

Punkte: Dominik und Mathia (je 2), Michael und Heribert (je 1) und 2 x Doppel.

Bericht: Heribert

 
1. Klasse UP Frühjahr 2014 Runde 3: Frastanz 1 - Lauterach 1 8:6

Frastanz I - Lauterach I 8:6
In der Mannschaftsaufstellung Hartmann, Arzbacher, Morscher und Zagonel konnten wir in der dritten Frühjahrsrunde, gegen eine zum Herbstdurchgang verstärkte Lauteracher Mannschaft, 2 Punkte entführen. Verstärkt deshalb, weil Frau Schwärzler durch Julian Hefel ersetzt wurde.

Somit war von Anfang an klar, dass die Lauterachertruppe nur schwer zu biegen sein wird, welche noch Akyldiz, Rinderer und D. Schwärzler in ihren Reihen hatten.

Bereits in den Doppeln wurde der Grundstein für den späteren Sieg gelegt. Sowohl Morscher/ Hartmann, als auch Arzbacher/ Zagonel konnten die Doppel für sich entscheiden. Das Doppel Arzbacher/ Zagonel gegen Hefel/Akyldiz konnten die Frastanzer relativ souverän gewinnen, Morscher/Hartmann hingegen mussten gegen Rinderer/ Schwärzler in den Fünften Satz, welchen sie 12:10 für sich entscheiden konnten.

In den Einzeln musste Marcel zu Beginn gegen Julian Hefel ran. Es war ersichtlich, dass Julian aufgrund seines Studiums Trainingsrückstand hatte, was Marcel gut auszunutzen vermochte und diesen relativ klar besiegte.

Ein sportlich erfolgreicher Abend war bereits absehbar, es kam nun aber knüppeldick. Sowohl Markus, Wolfgang als auch Stefan verloren die darauffolgenden 3 Partien allesamt äusserst knapp im Fünften Satz, was den Spielstand von 3:3 bedeutete. Dabei hatte Markus gegen Rinderer bereits Matchbälle und auch Stefan führte bereits mit 2:0 gegen Fatma Akyldiz. Was wäre da möglich gewesen???

Diese „Fünfsatzschweinerei“ liess sich Marcel im nächsten Spiel gegen Rinderer nicht mehr gefallen und besiegte diesen im Fünften Satz auf 2 Unterschied. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass Marcel ein Fünfsatzspezialist ist (in der laufenden Meisterschaft inkl. Herbst alle 5- Sätzer für sich entschieden- insgesamt 6)

Sichtlich erleichtert zogen die Mannschaftskollegen aus Frastanz nun nach. Wolfi, welcher im ersten Spiel gegen D. Schwärzler bereits sehr gut spielte, konnte sein zweites Match, nach ebenfalls gutem Spiel gegen Fatma Akyldiz mit 3:1 für sich entscheiden. Markus gewann anschliessend gegen Hefel (3:0), nur Stefan war in der zweiten Einzelspielserie gegen D. Schwärzler überfordert.

Die letzten beiden Punkte für Frastanz konnten dann noch Wolfi gegen Hefel und Morscher gegen Akyldiz holen.

Siege: Hartmann, Morscher, Zagonel (2) + 2 Doppel

Bericht: Marcel

 

 

 

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 25 - 28 von 182
TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
54. Ausgabe März 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < September 2014 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Suchen
Besucher
Besucher: 1914227
Wer ist online
© 2014 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.