Home
Aktuelle Bilder
Menü
Home
Verein
NEWS
Mannschaften
Meisterschaft
Turniere
Termine
Fotos
TT - Fun
Gästebuch
Kontakte
Links
Impressum
TT- FORUM
Live Chat
Letzte Nachricht: 17 Stunden, 52 Minuten vergangen
  • Chris : hehe ;-)
  • DavidG.@Chris : Echt lustig :)
  • Chris : ganz cooles match ;-)
  • Chris : «link»
  • Chris : waere da gewesen, schade.
  • Chris :
  • Gerhard W :
  • marcel : heute training?
  • Chris : danke fuer die netten worte andy
  • Chris :


Startseite
2. Klasse Frühjahr 2014 Runde 9: Frastanz 2 - Rankweil 1 2:8

Frastanz II - Rankweil I 2:8
In der Aufstellung Manfred Pitschmann, Rudi Hatzl, Andreas Tiefenthaler und David Graß-Baumann kam wir stressfrei in Rankweil ein. Der Klassenerhalt war ja bereits gesichert.
Beide Doppelpartien gingen über die volle Distanz. Leider zogen wir beide Male den Kürzeren. Besonders bitter war die Niederlage für Hatzl/Tiefenthaler, die einen Matchball durch einen Kantenball der Gegner (Latzer/Pradler) vergaben.

In den Einzelpartien sollte uns dieses 5-Satz-Pech leider weiterverfolgen. Daher spielte Manfred Pitschmann gegen Fabio de Angelis nur 3 Sätze und diese siegreich. Kompliment! Am Nebentisch war Andreas Tiefenthaler gegen Patrick Pradler aber leider genauso chancenlos. Rudi Hatzl spielte gegen Manfred Baumgartner groß auf, führte bereits mit 2:1 Sätzen, verlor dann aber im entscheidenden 5. Satz knapp. Nach verlorenem 1. Satz lieferte der junge Simon Latzer gegen David Graß-Baumann eine Galavorstellung und besiegte diesen relativ sicher mit 3:1 Sätzen. Zwischenstand 5:1 für Rankweil. David durfte gleich an der Platte bleiben und zwar gegen Patrick Pradler. Das Match war ein Match auf Augenhöhe. Beide schenkten sich nicht viel. David behielt mit 3:1 Sätzen knapp die Nase vorn. Am Nebentisch konnte Manfred Baumgartner Manfred Pitschmann eine seiner wenigen Niederlage zufügen. 3:1 für Manfred B. Andreas Tiefenthaler zeigte sich gegen Simon Latzer im Gegensatz zum Spiel gegen Pradler etwas verbessert. Latzer spielte aber erneut eine tolle Partie und blieb in 3 knappen Sätzen siegreich. Rudi Hatzl hatte nun mit Fabio de Angelis das Vergnügen. Rudi erwischte einen tollen Start und führte schnell mit 2:0 Sätzen. De Angelis konnte aber die Sätze 3 und 4 für sich verbuchen. Bei 10:7 hatte Rudi Matchbälle. Den 1. wehrte de Angelis mit einem Kantenball ab. Von den Rängen war ein: „So etwas kann ein Match entscheiden“ zu vernehmen, und so sollte es auch kommen.  De Angelis glich aus und konnte das Match in der Verlängerung mit einem Kantenball seinerseits abschließen.

Insgesamt ist diese Niederlage sicherlich zu hoch ausgefallen. Sie stellt aber auch keinen Beinbruch dar. Wir alle freuen uns nun auf die Sommerpause, wo wir unsere Batterien auftanken werden, um im Herbst wieder neu motiviert an den Start zu gehen.
Siege: Pitschmann M., Graß-Baumann je 1

Bericht: David

 
6. Klasse Frühjahr 2014 Runde 9: Frastanz 4 - Götzis 2 8:3

Frastanz IV - Götzis II 8:3
Dieses Mal ging es gegen den direkten Gegner, was den Kampf um Platz 3 betrifft. Dabei kam neben Dominik, Michael und mir zum ersten Mal unser Neuzugang Christoph Huemer zum Einsatz.

Christoph konnte gleich zu Beginn im Doppel mit Michael für die erste Überraschung sorgen, denn sie gewann nach einem 2-Satz-Rückstand noch gegen Serif Özcan / Andi Baldauf, wobei sie im 4. Satz sogar einen Matchball abwehren konnten. Dabei kam glücklicherweise die Plattenkante zur Hilfe. Dominik und ich konnten unser Doppel gegen Wolfgang Haberl / Meinhard Dörflinger trotz zeitweiser Schwierigkeiten mit 3 : 1 gewinnen. Dem guten Service von Dominik sei Dank.

Anschließend hatte Dominik mit Özcan keine Probleme und siegte glatt mit 3 : 0. Ganz anders lief es allerdings für ihn gegen Baldauf. Dominik hatte massive Probleme mit dem Anti-Belag des Gegners. Er konnte zwar den ersten Satz auf 9 gewinnen, verlor dann aber ohne Chance mit 2, 6 und 7 und lieferte so die Überraschung des Abends. Im 3. Spiel konnte er den Spieß aber wieder umdrehen und gewann gegen Haberl die ersten beiden Sätze mit 4 und 6, worauf der völlig entnervte Gegner den 3. Satz W:O gab. Drei Niederlagen, als bester Götzner in der Einzelrangliste, an einem Abend waren ihm wohl zu viel.

Bei seinem ersten Einsatz bekam es Christoph im Einzel zuerst mit dem Götzner Senior Meinhard Dörflinger zu tun. Natürlich fehlte Christoph noch die Sicherheit, aber trotzdem musste er sich erst nach hartem Kampf mit 10, 8 und 7 gegen die Noppen von Dörflinger geschlagen geben. Dafür wurde sein Kampfgeist bereits im 2. Spiel gegen Haberl belohnt. Mit schönem Angriffsspiel konnte den Gegner mit 3 : 1 in die Schranken weisen. Zwei Sätze gewann er im Nachspiel und hier gilt auch der Dank an David Graß für das Coaching!

Michael Schmid bestätigte einmal mehr seinen wirklich starken Aufwärtstrend. Nicht nur, dass er Baldauf mit 3 : 1 besiegen konnte (Baldauf hatte immerhin Dominik geschlagen), sondern er konnte das gleiche Ergebnis auch gegen Özcan „einfahren“, wobei er viele sehenswerte Bälle spielte. Ohne Übertreibung, es war ein Genuss zuzusehen. Besonders hervorzuheben ist, dass er dabei als einziger Spieler unserer Mannschaft an diesem Abend ungeschlagen geblieben ist!!! Herzliche Gratulation!!!

In meiner ersten Partie gegen Haberl konnte ich mich erst im 5. Satz (dafür auf 4) durchsetzen. Gegen Dörflinger hatte ich wohl nicht die richtige Einstellung, denn nach dem absolut problemlosen Sieg im Herbst dachte ich nicht im Entferntesten daran, dass es etwas schief gehen könnte. Nachdem ich dann aber die ersten beiden Sätze verloren hatte, war es Zeit aufzuwachen. Die nächsten beiden Sätze gingen dann an mich, wobei ich im 4. Satz bereits die ersten 2 Matchbälle abwehren musste. Es wäre allerdings nicht Tischtennis, wenn das nicht auch noch zu überbieten gewesen wäre. So wehrte ich im Entscheidungssatz noch die Satzbälle 3, 4 und 5 ab. Leider trotzdem nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Noppen stehen halt nach wie vor nicht auf meiner Wunschliste. 2 : 3 für Meinhard. Da es sich um meine letzte Meisterschaftsrunde gehandelt hat, konnte ich wenigstens 10 Sätze „auskosten“.

Somit haben wir trotz der vergangenen Strafverifizierung ein tollen 8-Punkte-Vorsprung auf Platz 4 (Götzis 2). Obwohl nach Ostern noch 1 Runde gegen Lingenau 1 (auswärts mit Dominik, Michael, Christoph und Clara) zu spielen ist, kann das große Hoffen auf einen Aufstieg am grünen Tisch endgültig beginnen.

Gratulation und Danke an alle meine Mannschaftskollegen, insbesondere natürlich auch an Clara. Es war schön mit Euch und viel Erfolg für Euch in der nächsten Saison, egal in welcher Klasse!!!

Bericht: Heribert

 
1. Klasse UP Frühjahr 2014 Runde 8: Frastanz 1 - Lauterach 1 7:7

Frastanz I - Lauterach I 7:7
Einen harten Wettkampf lieferten wir uns diese Woche gegen eine durch Andreas Kalb verstärkte Lauteracher Mannschaft. In der Mannschaftsaufstellung mit Hartmann, Morscher, Ruppert und Zagonel konnten wir einen Punkt im Kampf um den Abstieg ergattern. Glücklicherweise konnte diese Woche Helmut Ruppert bei uns spielen, was von zentraler Wichtigkeit war. Bereits im Doppel spielte er groß auf und konnte mit Marcel zusammen, Helga Schwärzler und Rinderer in die Schranken weisen. Nicht so gut lief es unserem Einserdoppel. Diese mussten die Überlegenheit von Schwärzler/ Kalb anerkennen.

Die erste Einzelserie verlief dann weiter ausgeglichen. Markus und Helmut konnten ihre Partien gegen Rinderer und Helga Schwärzler jeweils gewinnen, während Marcel gegen Kalb und Wolfgang gegen D. Schwärzler das Nachsehen hatten. Speziell die Partie von Wolfi tat weh, da dieser bereits mit 2:0 in Sätzen führte und nur hauchdünn im 5. Satz verlor.

Weiterhin auf verlorenem Posten stand Marcel in seiner zweiten Partie gegen Rinderer. Vor wenigen Wochen gegen diesen noch gewonnen, musste er ihm diesmal zum Sieg gratulieren. Auch Markus war in seinem zweiten Spiel gegen Kalb überfordert. Relativ klar musste er diesem zum Sieg gratulieren.
Wie bereits erwähnt hatten wir glücklicherweise Helmut in unseren Reihen, der nun seinen Auftritt hatte. Mit taktisch klugem Spiel und teils sensationellen Bällen panierte er Daniel Schwärzler, welcher die Einzelrangliste des unteren Playoffs in unserer Klasse anführt. Ähnlich gut machte es Wolfi. Er panierte Helga Schwärzler mit 3:0.

Sensationell war dann Wolfis Leistung in der letzten Einzelserie. Gegen einen sehr starken Andreas Kalb konnte er sich mit druckvollem und klugen Spiel knapp durchsetzen. Das war sehr stark. Gratuliere! Etwas schlechter machte es dann wieder Marcel. Er konnte in der Einserbegegnung gegen Daniel Schwärzler nichts ausrichten und musste diesem abermals zum Sieg gratulieren.

Nun stand das Spiel auf Messers Schneide. Es stand 6:6 und zwei Partien waren noch offen. Sieg, Niederlage oder Unentschieden- alles war möglich. Helmut musste in seiner letzten Partie gegen Rinderer ran und Markus hatte mit Helga Schwärzler das Vergnügen. Das Spiel Morscher vs. H. Schwärzler war dann wirklich ein Vergnü-gen. Markus liess sich von Helgas gutem Blockspiel nicht beirren und machte wie er gerne sagt, „Gulasch“.

Da lief es auf der Nebenplatte schon etwas spannender ab. Mit 0:2 in Sätzen und mit Matchbällen konfrontiert, riss Helmut das Ruder rum und startete eine fulminante Aufholjagd, welche im 5. Satz beim Stand von 10:6 für Helmut jäh endete. Der Sieg war zum greifen nahe aber das Glück war uns nicht hold. Endstand 7:7.

Insgesamt können wir mit dem Punkt zufrieden sein, vor allem auch deshalb weil Lauterach eine wirklich starke Mannschaft hat. Nichts desto trotz müssen wir in den beiden verbleibenden Runden punkten. Der Klassenerhalt muss das Ziel sein.

Siege: Hartmann (2), Ruppert (2), Morscher (2) und ein Doppel

Bericht: Marcel

 
2. Klasse Frühjahr 2014 Runde 8: Frastanz 2 - Gisingen 1 8:3

Frastanz II - Gisingen I 8:3
Die Weichen wurden gleich im Doppel auf Sieg gestellt. Manfred Pitschmann und David Graß-Baumann rehabilitierten sich bei Erwin Wehinger und Erich Heinzle für die zuletzt erlittene Niederlage gegen die Bludenzer. Klares 3:0. Robert Matlaszkovszky und Andreas Tiefenthaler verloren gegen Dominik Müller und Wolfgang Walser zwar den 1. Satz, bekamen die Partie aber immer besser unter Kontrolle und siegten schlussendlich mit 3:1 Sätzen.

Mit Robert und Manfred haben wir im Frühjahr zwei sehr starke Führungsspieler dazubekommen und das bewiesen sie in den Einzeln eindrucksvoll. Robert besiegte den starken Erwin Wehinger mit 3:1 Sätzen. Mit demselben Resultat endete die Partie Pitschmann – Müller. Super! Andreas Tiefenthaler konnte durch einen glatten Sieg über Wolfgang Walser sogar auf 5:0 für Frastanz stellen. David bekam es nun mit seinem Angstgegner Erich Heinzle zu tun. Sein oft schnittloses Spiel gepaart mit den dann doch wieder unfassbaren Abschlägen taugte ihm auch dieses Mal nicht. 3:1 für Erich. In seiner 2. Partie konnte er gegen Dominik Müller auch nur im 1. Satz mithalten. Dort hatte er sogar Satzball, nutze diesen aber nicht und Müller spielte sich frei. Glattes 3:0 für den Gisinger. Diese Scharte konnten abermals Robert und Manfred ausmerzen. Robert musste gegen Wolfgang Walser zwar über die volle Distanz von 5 Sätzen, dennoch hatte man nie das Gefühl dass Robert gefährdet wäre. Mit zwei wunderschön herausgespielten Punkten beendete er die Partie. Manfred hatte gegen Erich Heinzle in den ersten beiden Sätzen überhaupt keine Probleme. Im 3. Satz nahm Manfred zu seinem eigenen Ärger etwas Spannung heraus und verlor den Satz. Der 4. ging aber wieder an Mandy. Toll! Andreas hatte es nun in der Hand mit einem Sieg über Erwin Wehinger die Entscheidung herbeizuführen. In einem sehenswerten Spiel Topspin gegen Block behielt das Blockmonster Erwin knapp im 5. Satz die Oberhand. Somit musste Robert noch einmal ran, aber es lohnte sich. Seine Partie gegen Dominik Müller war für jeden Tischtennisfan ein Augenschmaus. Wie in der Vorwoche bewies Robert gute Nerven und konnte erneut ein Match im 5. Satz in der Verlängerung gewinnen. Stark!

Mit diesem Sieg haben wir die Weichen in Richtung Klassenerhalt gestellt. Glauben tun wir es aber erst, wenn wir es schwarz auf weiß haben. Fakt ist aber, dass wir am Montag in Rankweil noch eine Chance auf einem Punktegewinn haben und Hörbranz V auch im Falle eines Sieges gegen Bregenz I nur hoffen kann. Gehen wir’s also an.

Als Mannschaftsführer möchte ich mich bei Manfred und Robert für ihr Engagement bedanken. Ihr ward ein wahrer Gewinn (sportlich und sozial). Gleiches gilt für Andreas und Tobias.

Siege: Matlaszkovsky (3), Pitschmann (2), Tiefenthaler (1) + 2 Doppel

Bericht: David

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 176
TV Bericht

Vereinsvorstellung im DreischwesternTV

zum Video...

TopSpin

Link zur aktuellen Topspin Ausgabe:
54. Ausgabe März 2014

Nächste Termine
Keine Termine
Terminvorschau
« < April 2014 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Suchen
Besucher
Besucher: 1711437
Wer ist online
© 2014 UTTC - Raiba Frastanz
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.